Spahn in Essen

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) trug sich am Montag in das Goldene Buch der Stadt Essen, das „Stahlbuch“, ein. Oberbürgermeister Thomas Kufen (CDU) empfing den Minister im Folkwang-Museum. Die DKP blockierte mit der SDAJ die Zufahrt zur Tiefgarage des Museums, um auf die Schließung von Krankenhäuser im armen Essener Norden aufmerksam zu machen, und forderte ein Bürgerbegehren.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Spahn in Essen", UZ vom 4. September 2020



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Flugzeug aus.

    Vorherige

    Haus der Selbstständigen

    Arm und ausgegrenzt

    Nächste