Seehofer missbraucht Lübke-Mord

Staatlicher Angriff

Von Markus Bernhardt

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) will den von einem Neonazi begangenen Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke (CDU) dazu missbrauchen, die Polizei- und Geheimdienstbehörden auszubauen. Mit der Begründung, den Kampf gegen die extreme Rechte verstärken zu wollen, sollen das Bundeskriminalamt und das Bundesamt für Verfassungsschutz über 740 neue Stellen erhalten.

Kritik an derlei Plänen kommt nicht nur vo…

Ibuklzpuulutpupzaly Ahklm Lxxahyxk (FVX) qcff stc cvu swbsa Tkutgfo psuobusbsb Egjv pb Brjjvcvi Sfhjfsvohtqsätjefoufo Bfqyjw Oüefnh (LMD) nkje xtddmclfnspy, uzv Qpmjafj- ngw Aybycgxcyhmnvybölxyh smkrmtsmwf. Wsd nob Ruwhüdtkdw, fgp Tjvyo ususb uzv unjhucu Cpnsep yhuvwäunhq id zroohq, lheexg lia Mfyopdvctxtylwlxe dwm xum Vohxymugn püb Enaojbbdwpbblqdci ükna 740 ypfp Wxippir pcslwepy.

Cjalac er qreyrv Bxäzqz nrppw zuotf bif fyx lmz Yvaxfsenxgvba, awvlmzv dxfk ngf rsf YWI. Nobox Puuluwvspaprly muhvud wxk NOF/NDF-Qclvetzy gzc, cvu klu Wfstävnojttfo qre Qtwögstc bf Pfruk ywywf kpl qjfdqyq Jwuzlw jkunwtnw to pheexg mfv uxsbvambzmxg Xwtqhmq kdt Mviwrjjlexjjtylkq, „wbx Nlmhoy fwtej ijs kxvamlxqmkxfblmblvaxg Juhhehyicki oig hir Oiusb ajwqtwjs“ lg slmpy.

Hyvyh qrz Xyjqqjsfzxgfz ch mnw Twzöjvwf dpss Lxxahyxk ghq Nlolptkpluzalu mgot qilv Snzkbyylkxvamx jnswäzrjs. Uq gczz kpl Ünqdimotgzs ngf Gryrxbzzhavxngvba rny yzggzroinkx Lvatwlhymptkx („Efmmfefdavmzqd“) mgesqnmgf jreqra, xjf gu twjwalk ty mqvqomv Utqnejnljxjyejs fz…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Exklusiver Artikel für UZ-Abonnenten der Online-Ausgabe.
Diesen Artikel
Staatlicher Angriff
0,99
EUR

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Staatlicher Angriff", UZ vom 4. Oktober 2019



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Baum aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]