Ostdeutschland

Schluss mit lustig: Dank der Konterrevolution haben ostdeutsche Kommunen kein Geld mehr für Bildung und Kultur

Ostdeutsche Kommunen gehen bei den Gewerbesteuern bis heute leer aus, weil Konzernzentralen im Westen sitzen

30 Jahre abgehängt

Uns eint mehr als uns trennt“ stellt der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Marco Wanderwitz (CDU), in Vorfreude auf den 3. Oktober fest. Doch die von ihm …

Weiterlesen30 Jahre abgehängt

Die NGG fordert: „Kein Stundenlohn unter 12 Euro!“ (Foto: www.ngg.net)

Beschäftigte der Ernährungswirtschaft fordern gleiche Bezahlung

Kein Frieden im Osten

700 bis 835 Euro beträgt der Lohnunterschied der Beschäftigten in der Ernährungswirtschaft Sachsens, dem Bundesland mit der deutschlandweit niedrigsten Tarifbindung, gegenüber ihren Kolleginnen und Kollegen …

WeiterlesenKein Frieden im Osten

Ausverkauf führt zur Konzentration in der Landwirtschaft und Monokulturen

Landgrabbing in Ostdeutschland

Bodenspekulation und Landgrabbing stehen auch in Deutschland auf der Tagesordnung: In der ostdeutschen Landwirtschaft hat es in den letzten 27 Jahren einen großen Ausverkauf gegeben. …

WeiterlesenLandgrabbing in Ostdeutschland

Flut von Westbeamten in die Verwaltungen – Mit der Deindustrialisierung gingen auch Führungspositionen verloren

Kaum Eliten aus Ostdeutschland

Mehr als 27 Jahre nach der „Wiedervereinigung“ sind Ostdeutsche in Führungspositionen immer noch kaum vertreten, teilte das Bundeswirtschaftsministerium Anfang Oktober in einer Pressemitteilung mit. An …

WeiterlesenKaum Eliten aus Ostdeutschland