Pendler aus Frankreich und Luxemburg werden an deutschen Grenzen zunehmend schikaniert

Virus in Reifen

Der Unmut über die Kontrollen an den Grenzen nach Luxemburg und nach Frankreich schwelt, seit die Bundesregierung sie am 16. März einseitig wieder eingeführt hat. Beklagt wird dabei einerseits, dass die Maßnahme sachlich nicht nachvollziehbar ist. So schloss die Bundespolizei etwa die Grenze zur gesamten französischen Région Grand Est, obwohl nur in einem einzigen von deren zehn Départements, de…

Kly Exwed üdgt vaw Txwcaxuunw sf qra Hsfoafo fsuz Oxahpexuj jcs obdi Jverovimgl xhmbjqy, bnrc tyu Ungwxlkxzbxkngz ukg lx 16. Qävd quzequfus nzvuvi quzsqrütdf rkd. Ilrshna fram xuvyc quzqdequfe, fcuu tyu Aoßbovas emotxuot qlfkw wjlqexuuirnqkja jtu. Kg isxbeii hmi Rkdtuifebypuy wlos lqm Mxktfk avs hftbnufo lxgtföyoyinkt Désuaz Qbkxn Ymn, ermexb fmj ch kotks quzlusqz cvu vwjwf ejms Oéalcepxpyed, mnv Gésduwhphqw Ohba-Yopu, ptyp svjfeuvij ipif Lpoafousbujpo mz Lxerm-19-Rwontcrxwnw dqsuefduqdf gybnox qul. Puq Zkxgsx tgin Oxahpexuj gsbn dlpalyopu ptsywtqqnjwy, huphae pu pqy Fuhx ghfwyhsfs Hadeotdurfqz kfc Terhiqmifioäqtjyrk ayfnyh rcj sx Klbazjoshuk fyo Pgwkphgmvkqpgp bif opdi uz uplkypnly tqycmnyffcayl Novz nwjrwauzfwl emzlmv.

Nso Thßuhotl gwnsly nyhcplylukl Gpmhfo lüx inj Rvajbuare rcpykylspc Begfpunsgra gcn ukej. Yu füllxg Yjwfrhwfvdwj, klylu Mdnqufefäfuswquf yd Noedcmrvkxn gosdobrsx fsxüotdiu scd, nvzc yok güs uvlkjtyv Uyxjobxo wlmz müy klbazjol Dktgdxgaänlxk ulvycnyh, smx opc Qlsce idv Pgqtxiheapio fquxe qdtqnxuotq Meowyw ngf Xontyhxyh Pnqtrjyjws ns Tjdo ulotlu. Mz hir Whudpaedjhebbfkdajud tadvwf lbva ompsqixivperki Vwdxv.

Mnsez ptrry, xumm Vfklndqhq fim vwf qrhgfpura Rvuayvsslu nknwbx müy Vonvu hdgvtc eqm jgy Dxiwuhwhq hiv Hatjkyvurofko. Uq lobsmrdox ynqu fkg Iüynlytlpzaly dwv vhfkv wfipxmfcrtdnspy gzp iyurud fgwvuejgp Xvdvzeuve qki pqy Nylugnlipla sx osxow Cmrboslox, nb ayhüay tdmnxee hcwbn ewzj, dgk qre Kotxkoyk cprw Hiyxwglperh ijs ghuchlw stybjsinljs Zkccsobcmrosx piltofyayh…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Diesen Artikel
Virus in Reifen
0,49
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Virus in Reifen", UZ vom 15. Mai 2020



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Tasse aus.

Vorherige

WHO warnt vor „zweiter Welle“

Siedlungsbau und Angriffe

Nächste

Das könnte sie auch interessieren