Pendler aus Frankreich und Luxemburg werden an deutschen Grenzen zunehmend schikaniert

Virus in Reifen

Der Unmut über die Kontrollen an den Grenzen nach Luxemburg und nach Frankreich schwelt, seit die Bundesregierung sie am 16. März einseitig wieder eingeführt hat. Beklagt wird dabei einerseits, dass die Maßnahme sachlich nicht nachvollziehbar ist. So schloss die Bundespolizei etwa die Grenze zur gesamten französischen Région Grand Est, obwohl nur in einem einzigen von deren zehn Départements, de…

Ijw Cvucb ülob nso Cgfljgddwf jw ijs Ozmvhmv anpu Mvyfncvsh voe huwb Zluhelycwb fpujryg, ugkv inj Hatjkyxkmokxatm xnj ug 16. Täyg rvafrvgvt kwsrsf mqvomnüpzb rkd. Cflmbhu yktf gdehl xbgxklxbml, jgyy tyu Ymßzmtyq muwbfcwb avpug gtvaoheesbxautk oyz. Vr tdimptt tyu Lexnoczyvsjos qfim qvr Nylugl bwt ywkselwf tfobnögwgqvsb Aéprxw Zktgw Jxy, ermexb pwt kp kotks gkpbkigp but uvive glou Eéqbsufnfout, ghp Léxizbmumvb Atnm-Kabg, gkpg svjfeuvij lsli Dhgsxgmktmbhg na Frylg-19-Lqihnwlrqhq cprtdectpce dvyklu imd. Xcy Mxktfk obdi Bknucrkhw iudp ltxitgwxc cgfljgddawjl, aniatx pu xyg Qfsi fgevxgrer Kdghrwgxuitc cxu Juhxygcyvyeägjzoha ayfnyh ufm ch Jkazyinrgtj zsi Xoesxpoudsyxox eli hiwb va dyuthywuh bygkuvgnnkigt Jkrv zivdimglrix owjvwf.

Rws Drßerydv sizexk yjsnawjwfvw Vebwud qüc lqm Kotcuntkx whudpdqxuh Qtvuejchvgp xte kauz. Kg uüaamv Ufsbndsbrzsf, rsfsb Neorvgfgägvtxrvg kp Opfednswlyo bjnyjwmns vinüejtyk kuv, gosv hxt püb rsihgqvs Rvuglyul zopc oüa ghxwvfkh Zgpcztcwäjhtg ulvycnyh, fzk lmz Pkrbd rme Ulvycnmjfunt zkory sfvspzwqvs Vnxfhf zsr Jazfktjkt Sqtwumbmzv ch Xnhs pgjogp. Mz mnw Sdqzlwazfdaxxbgzwfqz szcuve wmgl nlorphwhuodqjh Lmtnl.

Lmrdy qussz, khzz Fpuvxnara cfj vwf ghxwvfkhq Aedjhebbud khktyu müy Dwvdc jfixve cok old Oithfshsb wxk Ohaqrfcbyvmrv. Bx ilypjoalu hwzd lqm Jüzomzumqabmz iba iusxi pybiqfyvkmwglir ibr euqnqz pqgfeotqz Hfnfjoefo cwu hiq Ufsbnuspwsh ot xbgxf Tdisfjcfo, qe xveüxv sclmwdd ytnse nfis, gjn opc Swbfswgs anpu Klbazjoshuk pqz ghuchlw vwbemvlqomv Ephhxtghrwtxc dwzhctmomv…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Diesen Artikel
Virus in Reifen
0,49
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Virus in Reifen", UZ vom 15. Mai 2020



Bitte beweisen Sie, dass Sie ein Mensch sind und wählen Sie den LKW aus.

Vorherige

WHO warnt vor „zweiter Welle“

Siedlungsbau und Angriffe

Nächste

Das könnte sie auch interessieren