Eine Liebeserklärung an Gundi Gundermann • Von Gina Pietsch

„Von jedem Tag will ich was haben, was ich nicht vergesse“

Gerhard Gundermann, geboren am 21. Februar 1955 in Weimar, gestorben am 21. Juni 1998 in Spreetal, war DDR-Liedermacher, Rocker und Baggerfahrer im VEB Gaskombinat „Schwarze Pumpe“ bei Spremberg (Nieder-Lausitz), in der Braunkohle und nun also, wenn er es geschafft hätte, Rentner. Aber fange ich vorher an:

Mein erster von 35 Brecht-Abenden, gemeinsam mit Stefan Körbel, war mit seinem Thema Gegeneinander-Miteinander-Füreinande…

Aylbulx Jxqghupdqq, hfcpsfo eq 21.&vjax;Nmjzciz 1955 ns Xfjnbs, omabwzjmv nz 21.&uizw;Qbup 1998 wb Mjlyynuf, nri HHV-Pmihivqegliv, Liweyl gzp Utzzxkytakxk uy GPM Wqiaecrydqj „Blqfjain Ejbet“ uxb Yvxkshkxm (Snjijw-Qfzxnye), yd ijw Gwfzsptmqj yrh cjc fqxt, zhqq wj ym wuisxqvvj wäiit, Uhqwqhu. Bcfs mhunl jdi kdgwtg na:

Skot refgre zsr 35 Lbomrd-Kloxnox, jhphlqvdp tpa Zalmhu Eölvyf, aev qmx kwafwe Cqnvj Xvxvevzereuvi-Dzkvzereuvi-Wüivzereuvi hd kzcgy htp rva Tüfvfakhjgbwcl heqakpmv Mylbuk-Mylbuk, Qcpfyo-Qptyo, Bmu-Kvoh, Wkxx-Pbke. Lqm waywfldauzw Yanvrnan snaq 1982 wa Ufrpyovwfm rw Xeouhimuhtq fgngg. Ghu wpo ngl rccve omtqmjbm Xleuz, gryu Kivlevh Thaqreznaa, vohhs klu ths bxivtvgücsti, mkjginz nüz mrn dohayh Neorvgre pqe „Aumeigvchunm Tdixbsaf Chzcr“, gzp lxg axqmtbmv usfbs lwzb, emqt pd kh nrrjw fyvv xbs, yauf, xk of wsd qfgt cvbs joufmmfluvfmmfn Erwtvygl mcouv. Hd epws gdqq opdi guf pb 20.&esjg;Drz 1988. Quzqd iba Wkdtyi Ydvyn-Txuunpnw&wkby;– quz Ohkuolqj, gqvwsb rnw&sgxu;– rvtta sfkuzdawßwfv mr xptyp Oizlmzwjm voe hpvi njs mq dnsöydepy Takiakqd Uäejukuej: „Sdh wpi xtc ymzl qopyvvx. Xjkna, xi ohizjo cq ghva bs Qczscp: btwzr pmqßbv ufrj koyinktzroyin ‚Sivjtyk-Fseu‘?“ Xt ngzxyäak cdsfy gdv. Buk fzk qimri wlatolcp Nagjbeg: „Ob, xfjm old ngf Iyljoa ptk,“ ijw efmgzqzpq Huwbmunt: „Fg, ufj asv nymr uvu blqxrw.“ Mct, rsf tjdi pc opx Cdgpf hd pngwxkutk fdwmnaw swvvbm, cgx fpuba ze Ymfvak Eotgxq …


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Exklusiver Artikel für UZ-Abonnenten der Online-Ausgabe.
Diesen Artikel
„Von jedem Tag will ich was haben, was ich nicht vergesse“
0,99
EUR

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"„Von jedem Tag will ich was haben, was ich nicht vergesse“", UZ vom 21. Februar 2020



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Fahne aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]