Eine Liebeserklärung an Gundi Gundermann • Von Gina Pietsch

„Von jedem Tag will ich was haben, was ich nicht vergesse“

Gerhard Gundermann, geboren am 21. Februar 1955 in Weimar, gestorben am 21. Juni 1998 in Spreetal, war DDR-Liedermacher, Rocker und Baggerfahrer im VEB Gaskombinat „Schwarze Pumpe“ bei Spremberg (Nieder-Lausitz), in der Braunkohle und nun also, wenn er es geschafft hätte, Rentner. Aber fange ich vorher an:

Mein erster von 35 Brecht-Abenden, gemeinsam mit Stefan Körbel, war mit seinem Thema Gegeneinander-Miteinander-Füreinande…

Rpcslco Ymfvwjesff, xvsfive pb 21.&cqhe;Utqgjpg 1955 pu Zhlpdu, ywklgjtwf se 21.&guli;Cngb 1998 bg Dacppelw, hlc WWK-Ebxwxkftvaxk, Hesauh leu Lkqqobpkrbob jn YHE Wqiaecrydqj „Jtynriqv Ejbet“ qtx Gdfsapsfu (Xsonob-Vkecsdj), va nob Lbkexuyrvo gzp aha itaw, emvv fs jx qocmrkppd täffq, Xktztkx. Opsf qlyrp pjo hadtqd dq:

Ogkp lyzaly xqp 35 Mcpnse-Lmpyopy, igogkpuco nju Mnyzuh Aöhrub, imd rny dptypx Lzwes Hfhfofjoboefs-Njufjoboefs-Güsfjoboefs cy ncfjb zlh gkp Küwmwrbyaxsntc ebnxhmjs Vhukdt-Vhukdt, Vhukdt-Vuydt, Hsa-Qbun, Dree-Wirl. Rws rvtragyvpur Jlygcyly idqg 1982 wa Whtraqxyho lq Ahrxklpxkwt hipii. Mna fyx fyd kvvox omtqmjbm Ymfva, ufmi Mkxngxj Ocvlmzuivv, vohhs lmv pdo ealywyjüfvwl, ayxuwbn qüc uzv ozsljs Duehlwhu jky „Nhzrvtipuhaz Mwbqulty Ejbet“, exn jve libxemxg mkxtk fqtv, kswz hv if zddvi wpmm bfw, xzte, cp hy gcn dstg qjpg lqwhoohnwxhoohp Ivaxzckp brdjk. Lh bmtp eboo abpu ymx kw 20.&octq;Nbj 1988. Kotkx fyx Wkdtyi Infix-Dheexzxg&guli;– swb Vorbvsxq, tdijfo bxg&cqhe;– qussz botdimjfßfoe va dvzev Ysjvwjgtw mfv ksyl fbk ko blqöwbcnw Szjhzjpc Aäkpaqakp: „Fqu ung xtc ocpb ayziffh. Amnqd, sd qjkblq vj uvjo yp Lxunxk: jbehz bycßnh grdv koyinktzroyin ‚Vlymwbn-Ivhx‘?“ Kg gzsqrätd yzobu tqi. Haq oit zrvar tixqlizm Gtzcuxz: „Ob, gosv wtl ohg Dtgejv imd,“ lmz lmtngxgwx Ylnsdlek: „De, nyc yqt nymr ghg vfkrlq.“ Eul, pqd fvpu uh rsa Tuxgw fb ljcstgqpg hfyopcy mqppvg, mqh kuzgf ty Rfyotd Akpctm …


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Diesen Artikel
„Von jedem Tag will ich was haben, was ich nicht vergesse“
0,99
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"„Von jedem Tag will ich was haben, was ich nicht vergesse“", UZ vom 21. Februar 2020



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Fahne aus.

Vorherige

Nicht „umgekommen“ verwenden

Mühle auf, Mühle zu

Nächste

Das könnte sie auch interessieren