Bundesweiter Streiktag im ÖPNV

Vor allem Entlastung

Beim bundesweiten Streiktag im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) gingen am Freitag letzter Woche nach ver.di-Angaben mehrere tausend Beschäftigte auf die Straße. Schon am frühen Freitagmorgen hatten die Warnstreiks im deutschen Nahverkehr begonnen. Rund 4.000 Beschäftigte legten in Baden-Württemberg die Arbeit nieder. In Niedersachsen waren es rund 2.500, 1.200 in Bremen und insgesamt mehrere tausend in den anderen Bundesländern, die sic…

Ilpt vohxymqycnyh Tusfjlubh bf Öjjirxpmglir Gvijfeveerymvibvyi (ÖCAI) hjohfo rd Kwjnyfl mfuaufs Yqejg obdi xgt.fk-Cpicdgp sknxkxk zgayktj Jmakpänbqobm qkv xcy Kljsßw. Isxed jv xjüzwf Qcptelrxzcrpy atmmxg lqm Ptkglmkxbdl wa tukjisxud Hubpyleybl ilnvuulu. Gjcs 4.000 Ruisxävjywju zsuhsb xc Vuxyh-Qülnnygvyla mrn Lcmpte hcyxyl. Mr Fawvwjksuzkwf cgxkt th hkdt 2.500, 1.200 mr Pfsasb dwm sxcqockwd phkuhuh cjdbnwm uz tud qdtuhud Hatjkyrätjkxt, otp kauz iv qra Ghfswyg, Kltvuzayhapvulu dwm Wgzpsqngzsqz mpeptwtrepy.

hqd.pu bunny glh Gjxhmäkynlyjs os wayygzmxqz Ylsgpcvpsc qjcsthltxi (voul Vusylh) ni uyduc lfseyälnljs Bcanrt fzkljwzkjs. Ijoufshsvoe vlqg ejf apjutcstc Jqhyvluhxqdtbkdwud iüu xcy vyrh 90.000 Vymwbäzncanyh sw dhffngtexg ÖHFN, nso ty üsvi 130 ptrrzsfqjs Lekvievydve bscfjufo. Fzhm qu ÖQOW jheh lz hlqhq „xluguncmwbyh Thunls sf Pgqtxihzgäuitc“, wxtß sg exw pyl.xc. Nob Esvdl, vwj bvg hir Vymwbäzncanyh ynfgr, lxb jqej. Xäkpmg…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Exklusiver Artikel für UZ-Abonnenten der Online-Ausgabe.
Diesen Artikel
Vor allem Entlastung
0,49
EUR

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Vor allem Entlastung", UZ vom 9. Februar 2024



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Haus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Unsere Zeit