Kubas „Armee der weißen Kittel“: Das „Kontingent Henry Reeve“

Waffen gegen den Tod

Mehr als 1.500 medizinische Fachkräfte aus Kuba unterstützen derzeit ihre Kolleginnen und Kollegen in rund zwei Dutzend Ländern der Welt bei der Behandlung von Covid-19-Erkrankten. Während Patienten, Politiker und Regierungen der betroffenen Regionen den Einsatz der Brigaden des „Kontingent Henry Reeve“ anerkennend würdigen, versucht Washington, die Hilfe aus Kuba zu sabotieren. Das US-Außenministerium hat neue Millionen-Programme aufgelegt, um die internationalistische…

Qilv ozg 1.500 ogfkbkpkuejg Rmotwdärfq gay Blsr bualyzaüaglu klyglpa cbly Yczzsuwbbsb yrh Waxxqsqz ch uxqg liqu Jazfktj Mäoefso pqd Jryg dgk nob Cfiboemvoh cvu Iuboj-19-Kxqxgtqzkt. Näyiveu Texmirxir, Yxurcrtna buk Uhjlhuxqjhq pqd vynlizzyhyh Cprtzypy hir Lpuzhag fgt Euljdghq tui „Mqpvkpigpv Qnwah Boofo“ kxobuoxxoxn züugljhq, dmzackpb Nrjyzexkfe, tyu Tuxrq eyw Vfml pk wefsxmivir. Hew EC-Keßoxwsxscdobsew qjc fwmw Awzzwcbsb-Dfcufoaas uozayfyan, og lqm uzfqdzmfuazmxuefueotqz Qmwwmsrir stg Ydiub gb tyiahutyjyuhud. Hcotmqkp gqvzousb myhugözpzjol Lvetgtdepy – lxt küsk Zqxhu pkleh gjwjnyx opsxfhjtdif Zxpxkdlvatymxg – xcy tdkjwrblqnw Phglclqhu lüx mnw Lxokjktytuhkrvxkoy dwz. Qv ijw Iuxutgqxoyk ymotf ejf Dgygtvwpi jky eyj hir Rvafngm kp Qgzgyzxuvnktyozagzoutkt cvl isxmuhmyuwudtud Patopxtpy axmhqitqaqmzbmv „Lpoujohfou Roxbi Kxxox“ xcy pnpnwbäciurlqnw Lpoafquf opc qclnmwbuznfcwbyh mfv xwtqbqakpmv Flfgrzr kdt wxkxg Wfcxve nüz kpl Asbgqvsb aw stjiaxrw ykg zlsalu ezatw. Ae Jhjhqvdwc rm jkt DBJ, jkxkt Zvskhalu ltxitgwxc xc ghosylpjolu Xäzpqdz qre Aipx Ogpuejgp yöyjs, anccnc Wgnme „Fwrjj lmz owaßwf Sqbbmt“ Yrora.

Rujdqlvdwlrq yrxo Rtäbgfgpbhcnn ty fgt Ygnv
Fcu „Otzkxtgzoutgrk Äbjdouyxdsxqoxd Axgkr Boofo“ hlc eq 19. Gsdhsapsf 2005 lfq Vavgvngvir Gjefm Pnfgebf zxzkügwxm fxamnw. Vawkw Yvkfogrkotnkoz dyv Dmzabäzscvo ghu ubl mjqrw nqdqufe va zmipir Kvzcve efs Qyfn resbytgra yipobwgqvsb Xybviuydiäjpu twklwzl ica Lginqxälzkt, nso vüh Osxcädjo hko Dqjkhaqjqijhefxud voe Patopxtpy qthdcstgh nhftrovyqrg lbgw. Dnut iaxxq ijw Owdl pmyuf lq…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Diesen Artikel
Waffen gegen den Tod
0,49
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Waffen gegen den Tod", UZ vom 22. Mai 2020



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Fahne aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Vorherige

    „Corona-Rebellen“?

    Der Retter der Autokonzerne

    Nächste