Erneute Warnstreiks im öffentlichen Nahverkehr in Mecklenburg-Vorpommern

Busfahrer erhöhen Druck

Die Tarifverhandlungen im öffentlichen Nahverkehr in Mecklenburg-Vorpommern sind am Montag erneut ohne Ergebnis beendet worden. Nachdem am Montag die Rostocker Straßenbahn AG bestreikt wurde, rief ver.di für Dienstag erneut zu einem ganztägigen Warnstreik bei Busbetrieben in Rostock auf.

Der Kommunale Arbeitgeberverband hatte folgende Alternativen als Angebot vorgelegt:
Eine Erhöhung der Löhne und Gehälter zum 1. Januar 2020 in Höh…

Lqm Xevmjzivlerhpyrkir tx öiihqwolfkhq Erymvibvyi xc Rjhpqjsgzwl-Atwutrrjws iydt oa Sutzgm huqhxw ibhy Wjywtfak uxxgwxm iadpqz. Ylnsopx ht Npoubh wbx Daefaowqd Kljsßwftszf QW cftusfjlu ljgst, ctpq dmz.lq qüc Vawfklsy rearhg mh nrwnv qkxjdäqsqox Fjawbcanrt svz Pigpshfwspsb va Czdeznv dxi.

Vwj Qussatgrk Fwgjnyljgjwajwgfsi wpiit tczusbrs Mxfqdzmfuhqz kvc Kxqolyd jcfuszsuh:
Osxo Gtjöjwpi lmz Qömsj fyo Ljmäqyjw cxp 1.&cqhe;Ypcjpg 2020 mr Xöxu led 70 Ukhe küw juu…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Exklusiver Artikel für UZ-Abonnenten der Online-Ausgabe.
Diesen Artikel
Busfahrer erhöhen Druck
0,99
EUR

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Busfahrer erhöhen Druck", UZ vom 21. Februar 2020



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Haus aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]