Erklärung des Präsidiums des ZK der KPRF

Das Volk der Ukraine darf nicht zum Opfer des Weltkapitals und oligarchischer Clans werden.

In der vergangene Woche hat UZ an dieser Stelle die Erklärungen des Sekretariats des Parteivorstands der DKP, der Portugiesischen Kommunistischen Partei und der Regierung der Republik Kuba zum Krieg in der Ukraine veröffentlicht. In dieser Ausgabe dokumentieren wir die Erklärung der Kommunistischen Partei der Russischen Föderation (KPRF) vom 24. Februar.

Nach dem Aufruf der Führungen der DVR und der LVR an die Regierung Russlands hat eine militärisch-politische Operation begonnen, die darauf gerichtet ist, die Nazi-Provokateure zum Frieden zu zwingen. Die unternommenen Schritte haben das Ziel, den Frieden im Donbass zu garantieren und Russland gegen immer härtere Gefahren von Seiten der USA und der NATO zu sichern.

Die Militarisierung Osteuropas nach der Auflösung der Warschauer Vertragsorganisation ist offensichtlich. Die aggressiven Absichten Washingtons wurden anschaulich im Prozess der Zerstörung Jugoslawiens realisiert. Die Ziele der US-Regierung und ihrer NATO-Satelliten zur Versklavung der Ukraine dürfen nicht realisiert werden. Diese aggressiven Pläne schaffen eine kritische Gefahr für die Sicherheit Russlands. Gleichzeitig widersprechen sie grundlegend den Interessen des ukrainischen Volks.

Die USA erhöhen ihre Konkurrenzfähigkeit in der globalisierten Welt um jeden Preis. Sie stört nicht, dass die Sanktionen gegen Russland, die Torpedierung von North Stream 2 und die Gefahr eines Kriegs in Europa zu schweren ökonomischen Verlusten für die Länder der Eurozone führen. Für die Völker der Welt ist es heute besonders wichtig, die ganze Abenteuerlichkeit der Politik Washingtons zu erkennen und sich an die Erfahrung der breiten Antikriegsbewegung zu erinnern. Die Entfaltung einer solchen Bewegung würde die Solidarität mit den friedliebenden Völkern Russlands und der Ukraine gewährleisten und ihr Recht auf eine eigene Entwicklung verteidigen.

Die KPRF geht von der Notwendigkeit aus, die Ergebnisse der langjährigen Banderaisierung der Ukraine zu beseitigen. Die reale Politik auf ihrem Territorium wird in vielem von wilden Nationalisten diktiert. Sie terrorisieren das ukrainische Volk und zwingen der Regierung einen aggressiven politischen Kurs auf. Sich diesem Druck „beugend“, hat Selenski die Interessen seiner Mitbürger verraten, die ihn als Präsidenten des Friedens mit dem Donbass und einer guten Nachbarschaft mit Russland gewählt haben.

Unter Bedingungen, in denen die Russische Föderation zur Verteidigung der Bürger des Donbass aufgestanden ist, ist es notwendig, den Flüchtlingen und der Zivilbevölkerung der DVR und der LVR allseitige Unterstützung zu leisten. Wir rufen die gesamte Gesellschaft auf, ihnen die notwendige Hilfe und Unterstützung zu gewähren.

Das dringende Gebot der Stunde ist, die Kiewer Provokateure zum Frieden zu zwingen und die Aggressivität der NATO einzudämmen. Nur eine Entmilitarisierung und Entnazifizierung der Ukraine wird den Völkern Russlands, der Ukraine und ganz Europa nachhaltige Sicherheit gewährleisten. Wir halten es beim Kampf für Frieden und zur Verhinderung eines Wiederauflebens des Faschismus für wichtig, breit Methoden der Volksdiplomatie und der humanitären Zusammenarbeit einzusetzen.

In strategischer Hinsicht ist die Position der KPRF gut bekannt: die wichtigste Garantie für den Frieden, für schöpferisches Handeln und Entwicklung ist eine Bewegung auf dem Weg des gesellschaftlichen Fortschritts und der sozialen Gerechtigkeit, auf dem Weg des Sozialismus.

Dieser Artikel ist für Sie kostenlos. Kritischer Journalismus braucht allerdings Unterstützung, um dauerhaft existieren zu können. Daher freuen wir uns, wenn Sie sich für ein Abonnement der UZ (als gedruckte Wochenzeitung und/oder in digitaler Vollversion) entscheiden. Sie können die UZ vorher 6 Wochen lang kostenlos und unverbindlich testen.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Das Volk der Ukraine darf nicht zum Opfer des Weltkapitals und oligarchischer Clans werden.", UZ vom 11. März 2022



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Stern.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Unsere Zeit