Fridays for Future

Am vergangenen Freitag fand vor der Bundestagswahl der „globale Klima­streik“ statt. Dazu hatte „Fridays for Future“ (FFF) aufgerufen. Es gingen Tausende in zahlreichen Städten Deutschlands auf die Straße. In Essen (Foto) demonstrierten rund 2.000 Menschen über den Innenstadt-Ring. In Berlin bezeichnete FFF-Initiatorin Greta Thunberg Deutschland als Klimaschurken. Mit Blick auf die Bundestagswahl sagte sie, keine der deutschen Parteien komme mit ihren Klimaplänen auch nur in die Nähe, das Pariser Abkommen einzuhalten.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Fridays for Future", UZ vom 1. Oktober 2021



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Tasse aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]