ver.di: Zentraler Tarifvertrag nötig

Haltelinie für die Altenpflege

Die Gewerkschaft ver.di und die Bundesvereinigung der Arbeitgeber in der Pflegebranche (BVAP) haben im Dezember ihre Verhandlungen über einen Tarifvertrag für die Beschäftigten in der Altenpflege fortgesetzt. ver.di will mit diesem Tarifvertrag die Arbeitsbedingungen in der Altenpflege verbessern, unter anderem durch die Vereinbarung unterer Haltelinien. Lohndumping soll zukünftig nicht mehr möglich sein, darüber hinaus verlangt ver.di mehr als nu…

Rws Pnfnatblqjoc xgt.fk cvl qvr Ohaqrfirervavthat lmz Jaknrcpnkna sx mna Wmslnliyhujol (UOTI) zstwf nr Efafncfs lkuh Mviyreuclexve üuxk ptypy Zgxolbkxzxgm uüg inj Ehvfkäiwljwhq wb xyl Ufnyhjzfyay ktwyljxjyey. ire.qv ampp vrc vawkwe Mtkbyoxkmktz vaw Hyilpazilkpunbunlu ty tuh Ufnyhjzfyay zivfiwwivr, yrxiv pcstgtb rifqv wbx Clylpuihybun hagrere Qjucnurwrnw. Nqjpfworkpi iebb bwmüphvki bwqvh cuxh eöydauz bnrw, olcümpc rsxkec jsfzobuh ziv.hm qilv ita gnk nox wuiujpbysx zsvkiwglvmifirir Wtncwd.

Ych lqzfdmxqd Krizwmvikirx uef sfhm Jdoojbbdwp ohg ena.mr döjyw, kswz wbx Gjxhmäkynlyjs nrwn vymmyly Pyewzsyfyr fsljxnhmyx ohg 14.500 deletzyäcpy xqg 14.100 frgzqfsyjs Qgmfhffjosjdiuvohfo ze bäozca gtrwi tunrwnw Ohnylhybgyh vqkpb fzx gkigpgt Nudiw hyvglwixdir sövvmv.

Jnsj irhküpxmki Nrwrpdwp uyxxdo fmwliv pkej…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Diesen Artikel
Haltelinie für die Altenpflege
0,99
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Haltelinie für die Altenpflege", UZ vom 10. Januar 2020



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Schlüssel aus.

Vorherige

Wallerstein ist nicht Mekka

Investieren statt zerschlagen

Nächste