Pressemitteilung des Bündnisses gegen Preissteigerungen Trier

Heißer Herbst statt soziale Kälte!

Das „Bündnis gegen Preissteigerungen Trier“ ruft am 26. September zu ihrer ersten Demonstration an der Porta Nigra auf. „Wir befinden uns in einer Krise, die nicht auf die Kosten der arbeitenden Bevölkerung ausgetragen werden darf. Deshalb ist für uns besonders wichtig zu betonen: Wir Frieren oder Hungern nicht für die Profite von Konzernen! Energiekonzerne in öffentliche Hand! Die steigenden Energiepreise und die Inflation geht uns alle etwas an und wir können nicht weiter zusehen wie immer mehr Menschen am Existenzminimum leben ohne selbst auf die Straße zu gehen. Schließt euch uns an und lasst uns gemeinsam demonstrieren.“

Andere Forderungen des Bündnisses sind ein sofortiger Energiepreisdeckel, wirksame staatliche Maßnahmen gegen die Inflation wie zum Beispiel ein Preisstopp, sowie die Weiterführung des 9-Euro-Tickets einhergehend mit einem flächendeckenden Ausbau des ÖPNV (Öffentlicher Personen Nahverkehr) und das Vergesellschaften der Energiekonzerne.

Montag, 26. September, 18 Uhr – Porta Nigra

Mehr Informationen unter preissteigerungen.wordpress.com



UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]