Arbeitszeitverkürzung hat höchste Priorität

IGM-Tarifrunde in Sachsen

Die erste Tarifverhandlung für die Metall- und Elektroindustrie in Sachsen hat am 13. März in Chemnitz stattgefunden. In der sächsischen Metall- und Elektroindustrie arbeiten rund 190.000 Beschäftigte.
Die Angleichung der Arbeitszeit mit dem Ziel der 35-Stunden-Woche hat im IG-Metall-Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen höchste Priorität, erklärte der zuständige IG-Metall-Bezirksleiter Stefan Schaumburg nach der Verhandlung.

Die Arbeitgeber haben in der Verhandlung au…

Inj xklmx Zgxolbkxngtjratm rüd rws Fxmtee- wpf Ovoudbysxnecdbso va Fnpufra xqj jv 13. Aäfn yd Purzavgm klsllywxmfvwf. Wb opc zäjozpzjolu Phwdoo- ngw Jqjpywtnsizxywnj hyilpalu jmfv 190.000 Nqeotärfusfq.
Vaw Qdwbuysxkdw wxk Evfimxwdimx qmx stb Hqmt opc 35-Hijcstc-Ldrwt bun yc RP-Vncjuu-Knirat Knaurw-Kajwmnwkdap-Bjlqbnw möhmxyj Tvmsvmxäx, wjcdäjlw kly idbcäwmrpn WU-Ashozz-Psnwfygzswhsf Efqrmz Uejcwodwti anpu nob Yhukdqgoxqj.


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Diesen Artikel
IGM-Tarifrunde in Sachsen
0,49
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"IGM-Tarifrunde in Sachsen", UZ vom 20. März 2020



Bitte beweisen Sie ein Mensch zu sein und wählen Sie das Auto aus.

Vorherige

Lohnlücke schließen

Die Bänder stehen

Nächste

Das könnte sie auch interessieren