Lautstarke Demonstration begleitete Tarifverhandlung

Kämpferische Gebäudereiniger

Von PK

Fast 600 Kolleginnen und Kollegen der IG BAU aus dem Gebäudereinigerhandwerk waren mit solidarischer Unterstützung aus anderen Branchen der Gewerkschaft am 26. September zur vierten Verhandlungsrunde für das Gebäudereinigerhandwerk nach Essen gekommen. Die fantasievolle und lautstarke Demonstration durch Teile der Essener Innenstadt endete vor dem Tagungshotel der Tarifverhandlungen direkt am Hauptbahnhof. Dort erhielten sie von der Verhandlungsführerin der IG BAU, dem Bundesvorstandsmitglied Ulrike Laux,einen aktuellen Verhandlungsstand und Stimmung aus der Verhandlung.

Die Arbeitgeber-Verhandlungskommission schaute doch erstaunt auf die kämpferischen Kolleginnen und Kollegen aus vielen Teilen der Bundesrepublik. Stunden später musste die IG BAU-Tarifkommission mitteilen, das die Arbeitgeber sich heute keinen Schritt auf die Forderungen der IG BAU zubewegt haben.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Kämpferische Gebäudereiniger", UZ vom 6. Oktober 2017



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Schlüssel aus.

    Vorherige

    Es geht um viele Arbeitsplätze

    Apologie von Opportunismus statt antimonopolistischer Strategie

    Nächste