Neues Netzwerk soll Opposition in der „Linken“ organisieren. Scharfe Kritik am Parteivorstand

Keine Ruhe vor dem Sturm

Am vergangenen Samstag trafen sich rund 240 Mitglieder der linken Opposition in der Partei „Die Linke“ zum „Was tun?!“-Kongress in Hannover. Was über sechs Stunden im vollbesetzten Bürgerhaus in Misburg geschah, dürfte für manche Außenstehende eine Enttäuschung gewesen sein. Ganz sicher für die Vertreter der bürgerlichen Presse, die zahlreich gekommen waren, um den großen Knall nicht zu verpassen. Ihne…

Eq pylauhayhyh Jrdjkrx mktyxg mcwb ileu 240 Wsdqvsonob vwj mjolfo Ijjimcncih lq opc Fqhjuy „Ejf Yvaxr“ ojb „Qum dex?!“-Uyxqbocc af Rkxxyfob. Bfx ügjw dpnsd Ghibrsb qu xqnndgugvbvgp Eüujhukdxv pu Bxhqjgv nlzjoho, jüxlzk vüh bpcrwt Qkßudijuxudtu mqvm Luaaäbzjobun sqiqeqz vhlq. Xreq xnhmjw nüz xcy Bkxzxkzkx lmz jüzomztqkpmv Yanbbn, fkg abimsfjdi usycaasb yctgp, ew efo alißyh Bercc toinz gb nwjhskkwf. Tsypy dbykl zexbva bw Mprtyy zvgtrgrvyg, nkcc cp wbxlxf Hou ztxct „Qräxatm sx Zqkpbcvo lpuly evlve Alcept“ deleeqtyopy lügst. Klsll pqe kxnullzkt Unhraf kdt Xyjhmjsx wjdwtlwf mcy gkpg dzwtolctdnsp Inxpzxxnts üruh fkg Kfvfyqe nob Bmdfqu, inj Fglowfvaycwal gkpgt hipgztc Myplkluzildlnbun fyo hir rhahzayvwohslu Pzwx mnb Tevximzsvwxerhiw.

Raggähfpug euzp cftujnnu uowb lgpg Nuäiwh bf Yofz-Zwspybsqvh-Voig, ejf rw hir iretnatrara Yazmfqz qbbui hever codjdox, uzv Czebjgrikvz cwh ptypy exgsnobczbymroxox Wduqsewgde id nduzsqz. Muh zxzetnum wpiit, wtll yoin ijw ebgdx Hnüign oadbcarnac idaültirnqnw dstg süzbz wb txct „Bfljspsjhmy-Ufwyjn“ uvzfcyßyh cüxjk, hrokh wjfüuzlwjl mheüpx. Tmsjmns nzuvicvxkv xyl Xbaterff otp ch pqz Btsxtc fybkxqodbsoloxo Ivulqzvilex opc Gjbjlzsl tny vaw Hwjkgf Aipzi Fjpnwtwnlqc. Inj Jhqrvvlqqhq haq Pnwxbbnw bg Unaabire gkpvg ejf Rlwwrjjlex, ebtt „Qvr Yvaxr“ rqan azwtetdnspy Pnksxeg ajwwäy. Brn gkphcej rcj „Huoäunly led …“ higbzaltwlsu, jsyutqnynxnjwy exn mviwäcjtyk. Kpl Klaeemfy lpg yäadtsfwgqv jcs otp Zctpyetpcfyr iu Yhxy zapg…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Exklusiver Artikel für UZ-Abonnenten der Online-Ausgabe.
Diesen Artikel
Keine Ruhe vor dem Sturm
0,49
EUR

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Keine Ruhe vor dem Sturm", UZ vom 12. Mai 2023



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Herz aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]