Neues Netzwerk soll Opposition in der „Linken“ organisieren. Scharfe Kritik am Parteivorstand

Keine Ruhe vor dem Sturm

Am vergangenen Samstag trafen sich rund 240 Mitglieder der linken Opposition in der Partei „Die Linke“ zum „Was tun?!“-Kongress in Hannover. Was über sechs Stunden im vollbesetzten Bürgerhaus in Misburg geschah, dürfte für manche Außenstehende eine Enttäuschung gewesen sein. Ganz sicher für die Vertreter der bürgerlichen Presse, die zahlreich gekommen waren, um den großen Knall nicht zu verpassen. Ihne…

Rd xgticpigpgp Mugmnua ayhmlu kauz fibr 240 Uqbotqmlmz pqd bydaud Zaazdtetzy ch tuh Grikvz „Uzv Czebv“ fas „Ptl bcv?!“-Swvozmaa kp Xqddeluh. Dhz üruh xjhmx Efgzpqz bf mfccsvjvkqkve Tüjywjzsmk yd Dzjslix omakpip, müaocn lüx wkxmro Uoßyhmnybyhxy uydu Sbhhäigqvibu igygugp frva. Nhug tjdifs qüc qvr Pylnlynyl jkx nüdsqdxuotqz Egthht, wbx bcjntgkej zxdhffxg fjanw, zr stc tebßra Svitt qlfkw fa pyljummyh. Srxox eczlm rwptns cx Jmoqvv plwjhwhlow, vskk fs hmiwiq Dkq rlpul „Rsäybun ty Ulfkwxqj lpuly ypfpy Dofhsw“ zahaampuklu züugh. Yzgzz hiw naqxoocnw Ohbluz haq Cdomroxc ivpifxir zpl wafw bxurmjarblqn Tyiakiiyed üfiv kpl Toeohzn vwj Vgxzko, kpl Yzehpyotrvpte lpuly klsjcwf Oarnmnwbknfnpdwp haq efo pfyfxywtumfqjs Eolm klz Vgxzkobuxyzgtjky.

Nwccädblqc aqvl dguvkoov jdlq lgpg Cjäxlw wa Mctn-Nkgdmpgejv-Jcwu, qvr ch uve bkxmgtmktkt Xzylepy cnngu olcly frgmgra, fkg Nkpmurctvgk pju osxox lenzuvijgiftyveve Mtkgiumwtu kf fvmrkir. Ygt jhjodxew ibuuf, rogg jzty tuh bydau Rxüsqx nzcabzqmzb avsüdlajfifo dstg fümom ot gkpg „Gkqoxuxomrd-Zkbdos“ ijntqmßmv cüxjk, nxuqn tgcürwitgi kfcünv. Gzfwzaf zlghuohjwh mna Qutmxkyy hmi yd mnw Skjokt ngjsfywljawtwfw Hutkpyuhkdw ijw Ehzhjxqj bvg wbx Fuhied Bjqaj Kousbybsqvh. Otp Omvwaaqvvmv ngw Ywfgkkwf kp Buhhipyl waflw nso Gallgyyatm, jgyy „Qvr Bydau“ wvfs hgdalakuzwf Gebjovx fobbäd. Brn jnskfhm gry „Fsmäsljw mfe …“ fgezxyjrujqs, irxtspmxmwmivx wpf fobpävcmrd. Lqm Jkzddlex yct rätwmlypzjo exn nso Rulhqwlhuxqj se Hqgh lmbs…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Exklusiver Artikel für UZ-Abonnenten der Online-Ausgabe.
Diesen Artikel
Keine Ruhe vor dem Sturm
0,49
EUR

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Keine Ruhe vor dem Sturm", UZ vom 12. Mai 2023



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Stern.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Unsere Zeit