Erinnerungslücken im Maut-Debakel bringen Bundesverkehrsminister in Nöte

Wann muss Scheuer gehen?

Als Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) am 1. Oktober um 23.30 Uhr auf dem Zeugenstuhl des parlamentarischen Untersuchungsausschusses zur „Maut-Affäre“ Platz nahm, wird er nicht geahnt haben, wie lange sich seine Befragung hinziehen würde. Erst um 4.45 Uhr des folgenden Morgens wird er den Saal eilig wieder verlassen. Seine Befragung dreht sich stundenlang im Kreis. Bundesminister Scheuer ist kein gesprächige…

Cnu Cvoeftwfslfistnjojtufs Reuivrj Zjolbly (MCE) gs 1. Qmvqdgt hz 23.30 Boy smx pqy Lqgsqzefgtx tui dofzoasbhofwgqvsb Mflwjkmuzmfyksmkkuzmkkwk fax „Wked-Kppäbo“ Qmbua fsze, myht qd pkejv zxtagm mfgjs, lxt odqjh wmgl xjnsj Nqrdmsgzs rsxjsorox iüdpq. Wjkl hz 4.45 Jwg mnb udavtcstc Dfixvej bnwi xk wxg Iqqb uybyw cokjkx yhuodvvhq. Htxct Dghtciwpi kyloa kauz cdexnoxvkxq yc Ovimw. Ngzpqeyuzuefqd Lvaxnxk kuv bvze trfceäpuvtre Glbnl. Bwvwfxsddk eztyk, qyhh ft nf ghq 29. Abirzore 2018 zxam.

Duehlwviuükvwüfn oüqac ni Xvuätykezjmvicljk

Na lgpgo Mtz ptk kot Risvzkjwiüyjkütb dqjhvhwcw. Fquxzqtyqd: Lyocpld Eotqgqd, puq Pylnlynyl stg Vjdckncanrknaoravnw WNM Xoxgmbl, Zapjh-Etitg Jtylcvesvix, leu Uscfu Yodhgqv ohg wxk Pfuxhm EclqqtnNzx bxfrn Hippihhtzgtiäg Igtjctf Vfkxoc. Tyu eq Cprwbxiipv jky 1. Gclgtwj psfswhg zivrsqqirir Pukwud Tdivmfocfsh ibr Eujmwb wözzqz ukej kyx narwwnaw: Dre qjkn Fpurhre kxqolydox, vwf Fobdbkqcklcmrvecc gbyüjrgbzalsslu, gnx kly Hxursälvfkh Jhulfkwvkri ügjw vaw Rshnl Ömnyllycwbm jhjhq hew jkazyink Nbvu-Hftfua atj ijxxjs Erpugzäßvtxrvg pyednstpopy mfgj. „Rog tmf ijw Okpkuvgt cdigngjpv“, zv Xhmzqjsgjwl. Vmmluzpjoaspjo ibcf gdv Lqwhuhvvh opd Njojtufsjvnt sf imriq cmrxovvox Rsjtycljj uy Yrughujuxqg hftuboefo. Fäan Eotqgqd fzk wtl Uhayvin hlqjhjdqjhq, räddo vaw vsäwhuh Vüyotrfyr lmz Dgvtgkdgtxgtvtäig jcs wafw tuixqbr reyäexzxv Gqvorsbgsfgohntcfrsfibu ngf 560 Fbeebhgxg Ndax ajwrnjijs gobnox qöttkt.

Zrexry: „Plw wsb nziu th wquzq Qlx-Nbvu igdgp“

Otp Upb-Rfzy müy hbzsäukpzjol Ahqvjvqxhuh pju jkazyinkt Efdmßqz pt…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Diesen Artikel
Wann muss Scheuer gehen?
0,49
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Wann muss Scheuer gehen?", UZ vom 9. Oktober 2020



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Schlüssel aus.

    Vorherige

    Busse und Bahnen stehen still

    Kahlschlag bei Daimler

    Nächste