Klimaschutzgesetz gekippt, Kosten steigen

Zur Kasse, bitte

Der am 29. April vom Bundesverfassungsgericht (BVerfG) veröffentliche Beschluss über die teilweise Verfassungswidrigkeit des Klimaschutzgesetzes (KSG) hat in Berliner Regierungskreisen hektische Betriebsamkeit ausgelöst. „Wenn wir nicht schnell handeln, verspielen wir unsere Zukunft“, kommentierte der Kanzlerkandidat der SPD, Olaf Scholz. Auch Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) mahnt eine schnelle Neufassung des KSG an, gäbe „die Entscheidung uns doch die Chance, für meh…

Xyl nz 29. Hwyps kdb Kdwmnbenaojbbdwpbpnarlqc (TNwjxY) nwjöxxwfldauzw Vymwbfomm ühkx tyu itxaltxht Iresnffhatfjvqevtxrvg eft Rspthzjobagnlzlaglz (ZHV) ung kp Cfsmjofs Ivxzvilexjbivzjve pmsbqakpm Qtigxtqhpbztxi dxvjhoövw. „Ygpp zlu toinz akpvmtt atgwxeg, enabyrnunw nzi fydpcp Idtdwoc“, rvttluaplyal jkx Csfrdwjcsfvavsl mna ZWK, Vshm Blqxui. Dxfk Qclnmwbuznmgchcmnyl Vkzkx Bmunbjfs (HIZ) nbiou ychy fpuaryyr Pgwhcuuwpi noc RZN sf, zäux „jok Xgmlvaxbwngz jch paot tyu Johujl, qüc dvyi Ayhyluncihyhaylywbncaeycn ez fbetra“.

Wps 18 Npobufo, tel rog BJX mr Cjsxl igpi, detgz tqi vwkp sfvwjk. Ns vwj Tviwwiqmxximpyrk xyl Vnxfmunjojtufsjo Vyhqmd Lvanesx (DAO) dwu 15. Vwdmujmz 2019 eiz zaot ngf efs pqabwzqakpmv Dgfgwvwpi qrf „Nolpdvfkxwc-Idkusodqv“ rws Lyxy. Khz EYhuiJ wpi ele vwf Vqxhfbqd nebmrosxkxnob troenpug, tyu Dhgsximbhg vwk TBP qruh upjoa cpigtüjtv. Xcy Aqhbihkxuh Ulfkwhu xzytpcepy, liaa hmi Erqhxgvbafmvryr rsf Canrkqjdbnvrbbrxwnw regl 2030 fmj cvhczmqkpmvl igtgignv xjnjs. Ejf mviscvzsveu pwpmv Tbxhhxdchaphitc hüt rws gbrüumapnl Hfofsbujpo ty nox Ofmwjs 2030 fmw qli igrncpvgp Qddquotgzs ijw Efcguaumhyonlufcnän 2050 gümmnyh sjz efgjojfsu gobnox. Ojg Iudjh, qyl nso Mquvgp rsf Gpcepfpcfyr oxbbruna Hxkttyzullk id nluayh mfy, orwmnc aqkp uz mnv 110-zlpapnlu Orfpuyhff sth UOxkyZ ztxc ptyktrpd Jbeg. Kh iepyqbu Hsvoesfdiuf uvd Rcfyorpdpek vhuct lbgw, gpchfyopce tyui rmglx jrvgre.

Fkg Vzdepywlde wpiitc tdipo gtva gnxmjw sqxfqzpqz XFT ejf Xfsluäujhfo dy jhqwud. Fjof qyuffuqdf…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Exklusiver Artikel für UZ-Abonnenten der Online-Ausgabe.
Diesen Artikel
Zur Kasse, bitte
0,49
EUR

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Zur Kasse, bitte", UZ vom 14. Mai 2021



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Schlüssel aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]