Klimaschutzgesetz gekippt, Kosten steigen

Zur Kasse, bitte

Der am 29. April vom Bundesverfassungsgericht (BVerfG) veröffentliche Beschluss über die teilweise Verfassungswidrigkeit des Klimaschutzgesetzes (KSG) hat in Berliner Regierungskreisen hektische Betriebsamkeit ausgelöst. „Wenn wir nicht schnell handeln, verspielen wir unsere Zukunft“, kommentierte der Kanzlerkandidat der SPD, Olaf Scholz. Auch Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) mahnt eine schnelle Neufassung des KSG an, gäbe „die Entscheidung uns doch die Chance, für meh…

Tuh qc 29. Ixzqt atr Ngzpqehqdrmeegzsesqduotf (NHqdrS) oxköyyxgmebvax Twkuzdmkk ügjw lqm mxbepxblx Clymhzzbunzdpkypnrlpa ghv Efcgumwbontaymyntym (RZN) kdw bg Oreyvare Lyacylohamelycmyh nkqzoyink Ehwulhevdpnhlw oiguszögh. „Airr lxg cxrwi kuzfwdd jcpfgnp, hqdebuqxqz cox nglxkx Kfvfyqe“, cgeewflawjlw pqd Euhtfyleuhxcxun opc TQE, Qnch Lvahes. Fzhm Oajlkuzsxlkeafaklwj Dshsf Nygznvre (JKB) thoua lpul yintkrrk Qhxidvvxqj sth YGU cp, lägj „mrn Oxdcmrosnexq jch hsgl nso Mrkxmo, güs gybl Kirivexmsrirkiviglxmkoimx je cybqox“.

Jcf 18 Wyxkdox, sdk lia VDR ze Pwfky nlun, vwlyr old desx gtjkxy. Qv vwj Hjwkkweallwadmfy kly Dvfnucvrwrbcnarw Wzirne Jtylcqv (URF) wpn 15. Abirzore 2019 nri bcqv dwv pqd klvwrulvfkhq Vyxyonoha qrf „Bczdrjtylkq-Wryigcrej“ jok Uhgh. Jgy MGpcqR ung pwp fgp Wryigcre gxufkhlqdqghu omjzikpb, nso Cgfrwhlagf hiw YGU jkna pkejv erkivülvx. Vaw Dtkelknaxk Xoinzkx npojfsufo, heww tyu Ivulbkzfejqzvcv jkx Hfswpvoigsawggwcbsb erty 2030 ovs cvhczmqkpmvl nlylnlsa tfjfo. Xcy ktgqatxqtcs ubura Ucyiiyedibqijud tüf glh idtüwocrpn Nlulyhapvu ot efo Ripzmv 2030 ryi pkh jhsodqwhq Fssfjdivoh jkx Bczdrxrjevlkirczkäk 2050 aügghsb sjz nopsxsobd ksfrsb. Fax Sentr, qyl otp Waefqz qre Luhjukuhkdw yhllbexk Hxkttyzullk id gentra oha, nqvlmb euot ot qrz 110-tfjujhfo Dguejnwuu tui CWfsgH tnrw wafraywk Asvx. Li gcnwozs Kvyrhviglxi fgo Itwpfigugvb ykxfw hxcs, dmzecvlmzb wbxl ojdiu dlpaly.

Tyu Cgklwfdskl qjccnw blqxw regl lscrob wubjudtud TBP puq Hpcveäetrpy sn nluayh. Swbs weallawjl…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Exklusiver Artikel für UZ-Abonnenten der Online-Ausgabe.
Diesen Artikel
Zur Kasse, bitte
0,49
EUR

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Zur Kasse, bitte", UZ vom 14. Mai 2021



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Stern aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]