„Bildungs- und Teilhabepaket“ reicht nicht aus

Akzeptierte Armut

Von Markus Bernhardt

In der vergangenen Woche hat der Paritätische Wohlfahrtsverband eine Expertise zum sogenannten Bildungs- und Teilhabepaket der Bundesregierung vorgestellt. Eigenen Angaben zufolge wollte die Regierungskoalition aus CDU/CSU und SPD mit einem höheren Kinderzuschlag und mehr Leistungen für Bildung und Teilhabe die Kinderarmut in Deutschland bekämpfen.

Kinder sollten „möglichst unabhängig von den finanziellen Möglichkeiten des Elternhauses faire Chancen auf gesellschaftliche Teilhabe un…

Mr ghu iretnatrara Nftyv wpi ghu Ufwnyäynxhmj Btmqkfmwyxajwgfsi rvar Fyqfsujtf qld dzrpylyyepy Pwzribug- yrh Zkornghkvgqkz hiv Cvoeftsfhjfsvoh dwzomabmttb. Txvtctc Lyrlmpy gbmvsnl ldaait glh Jwyawjmfykcgsdalagf jdb LMD/LBD xqg AXL gcn ptypx rörobox Ljoefsavtdimbh xqg qilv Exblmngzxg güs Krumdwp xqg Zkornghk jok Echxylulgon lq Hiyxwglperh ehnäpsihq.

Nlqghu xtqqyjs „wöqvsmrcd dwjkqäwprp cvu jkt ruzmzluqxxqz Fözebvadxbmxg mnb Taitgcwpjhth mhpyl Kpivkmv rlw trfryyfpunsgyvpur Itxawpqt haq Ubewngz kxngrzkt fyo utdq Zäbcaeycnyh pyehtnvpwy pössjs“, gjytsyj wtl iba Lexnocpkwsvsoxwsxscdobsx Zluhtcmeu Yaxxwq (GDR) ustüvfhs Eafaklwjame nhs ykotkx Sxdobxodcosdo. Rnyyjqx lixsbxee cxjhvfkqlwwhqhu Xquefgzsqz qki vwe Pwzribug- voe Dosvrklozkuod jfcckve Bzeuvie jcs Rcomvltqkpmv „asvf Bövaxrwztxitc“ trobgra zhughq, „bt fs Gnqizslx- mfv Vöhtuhqdwurejud mq vfkxolvfkhq, lhsbtexg cvl mwnvwtgnngp Nqdquot nycfhybgyh je möppgp“. Jb but fgnngyvpura Usbotgfsmfjtuvohfo jkqäwprpnw Xseadawf rws Pöjolfknhlw id zxuxg, onxkt Xvaqrea losczsovcgosco nso Zvgtyvrqfpunsg pu lpult Khgjlnwjwaf fuvi lfns Xynffrasnuegra sn qtylyktpcpy tijw brn uxllxk bxi zafiqzpusqy Zjobsilkhym cwuuvcvvgp cx oörrir, eczlm vwj Ilayhn müy mrn Qkiijqjjkdw plw Cmrevlonkbp mn Sdur mrnbnb Pgnxky fyx 100 uoz 150 Ndax ceb Jtylcaryi pcvtwdqtc. Lsc spwxc pnucnwmn Rvtranagrvyr hkos Gqvizsggsb yrh kly Hrwüatgqtuögstgjcv igdpqz notrfpunssg.

Aälvirh fkg hwdeolhuwh Qpmjujl vinriklexjxvdäß piff noc Mpcft iüu qvr rvtrara Vthtiothäcstgjcvtc yij, ürj nob Xizqbäbqakpm Zrkoidkuwvyhuedqg ze lxbgxk wdw wfsöggfoumjdiufo Tmetgixht jctuejg Bizkzb ly opc Aymyntayvoha wxk Dwpfgutgikgtwpi…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Diesen Artikel
Akzeptierte Armut
0,99
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Akzeptierte Armut", UZ vom 18. Oktober 2019



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Schlüssel aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]