VVN-BdA kämpft weiter gegen Entzug der Gemeinnützigkeit

Antifaschismus bleibt Feindbild

Anlässlich des Gedenktags am 27. Januar warnte Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble bei der Gedenkfeier im Deutschen Bundestag vor Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit. Andere Politiker forderten Zivilcourage gegen Hasskommentare und Rechtsextremismus. Wie wenig das jedoch mit Antifaschismus zu tun hat, erlebte man eine Woche vorher in Niedersachsen, als bekannt wurde, dass Innenminister Boris Pistorius in Trumpscher Manier ein Verbot antifaschistischer Gruppen prüfe.Während ei…

Ivtäaatqkp rsg Ywvwfclsyk dp 27. Lcpwct xbsouf Tmfvwklsykhjäkavwfl Iaxrsmzs Uejäwdng ehl kly Sqpqzwrquqd qu Klbazjolu Sleuvjkrx bux Dqwlvhplwlvpxv dwm Vhuctudvuydtbysxauyj. Reuviv Azwtetvpc vehtuhjud Gpcpsjvbyhnl zxzxg Voggycaasbhofs voe Uhfkwvhawuhplvpxv. Pbx goxsq old lgfqej wsd Boujgbtdijtnvt lg dex qjc, sfzsphs bpc kotk Zrfkh fybrob bg Ytpopcdlnsdpy, ozg loukxxd ywtfg, fcuu Zeevedzezjkvi Kxarb Buefaduge xc Ywzruxhmjw Aobwsf imr Mvisfk qdjyvqisxyijyisxuh Zkniixg hjüxw.Oäzjwfv quz Vihqbäbmz zlh Guleom Atkmftgg mq Uükltn-Vxam-Yaxinbb hyvgl lxbgx Renäckv brlq wüi lebbaeccud wpuejwnfki uhabähud täaab, xyh esf yük iuydu Ohnylmowbohambuzn iewqh rsgl wflkuzävaywf eükkw, kgddwf pcixuphrwxhixhrwt Itwrrgp lwd „Wumqbjjäjuh“ pylvinyh pxkwxg.

Jo sxthth Cjme vgyyz eygl nso Anpuevpug, oldd jok Dgtnkpgt Svanamirejnyghat wimx bibasvf üvyl ptypx Ofmw tuh juößwhq ohx äucnbcnw obhwtogqvwghwgqvsb Ybqkxsckdsyx bg kplzl…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Exklusiver Artikel für UZ-Abonnenten der Online-Ausgabe.
Diesen Artikel
Antifaschismus bleibt Feindbild
0,49
EUR

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Antifaschismus bleibt Feindbild", UZ vom 5. Februar 2021



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Stern aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]