• Aktuelle Beiträge
Über den Autor

Lucas Zeise (Jahrgang 1944) ist Finanzjournalist und ehemaliger Chefredakteur der UZ. Er arbeitete unter anderem für das japanische Wirtschaftsministerium, die Frankfurter „Börsen-Zeitung“ und die „Financial Times Deutschland“. Da er nicht offen als Kommunist auftreten konnte, schrieb er für die UZ und die Marxistischen Blättern lange unter den Pseudonymen Margit Antesberger und Manfred Szameitat.

2008 veröffentlichte er mit „Ende der Party“ eine kompakte Beschreibung der fortwährenden Krise. Sein aktuelles Buch „Finanzkapital“ ist in der Reihe Basiswissen 2019 bei PapyRossa erschienen.

Zeise veröffentlicht in der UZ monatlich eine Kolumne mit dem Schwerpunkt Wirtschaftspolitik.

Beiträge von Lucas Zeise

Dietmar Dath gelingt es auf 100 Seiten, mit Marx den historischen Materialismus darzustellen

Wut, Utopie und Wissenschaft

Dietmar Dath: Karl Marx. 100 Seiten, Reclam-Verlag, Ditzingen, 2018, 100 S., 10, – Euro Dietmar Dath, FAZ-Redakteur, produktiver Buchautor und Kommunist ohne Parteibuch, hat aus Anlass des …

WeiterlesenWut, Utopie und Wissenschaft

Sonderbares zum Krieg gegen Syrien – Zu Heft 2/2018 der Marxistischen Blätter

Demokratie oder Klassenherrschaft

BeilageDieser Ausgabe der Marxistischen Blätter liegt als Beilage eine Anthologie von Hermann Klenner mit dem Titel „Demokratie – Kleine Marx/Engels-Anthologie“ bei. Ist die Gesellschaft, in der …

WeiterlesenDemokratie oder Klassenherrschaft

Lunapark 21 und ein Buch von Kay Eicker-Wolf und Patrick Schreiner zur Grundgesetzänderung von 2017

Über die neue Privatisierungswelle

Kai Eicker-Wolf, Patrick Schreiner: Mit Tempo in die Privatisierung, Köln 2017, 194 S., 14,90 Euro Lunapark 21 Extra Nr. 16/17: ÖPP, Berlin 2018 Erst 2017, also relativ kurz …

WeiterlesenÜber die neue Privatisierungswelle

Warum die „postneoliberale Transformation“ nicht stattfindet – Blick in die neue „Z.“

Rechtsruck nüchtern beurteilt

Die aktuelle Ausgabe der Z.: „Rechtsentwicklung in Europa“, Z. Nr. 112, Dezember 2017 Einzelheft 10 Euro. Zu bestellen bei: www.neue-impulse-verlag.de Die Redaktion der Zeitschrift „Z. – …

WeiterlesenRechtsruck nüchtern beurteilt

Die „Marxistischen Blätter“ und „Z“ liefern Beiträge satt zur politischen Ökonomie

Zwei mal 150 Jahre „Das Kapital“

Beide marxistischen theoretischen Zeitschriften in der Bundesrepublik, sowohl die „Marxistischen Blätter“ als auch „Z“, haben ihre aktuellen Ausgaben dem 150. Jubiläum des Erscheinens von Marx‘ ersten Band des „Kapital“ gewidmet …

Distanzierung von einem Buch und dessen Rezensenten

Wertgesetz im Sozialismus?

Der Kapitalismus ist eine Waren produzierende Gesellschaft. Gilt das auch für den Sozialismus? Wir verfügen über genügend geschichtliche Erfahrungen mit dieser historisch neuen Produktionsweise, dass …

WeiterlesenWertgesetz im Sozialismus?

DKP-Parteivorstand konstatiert Rechtsentwicklung auch der Justiz

Konzernspitzen nicht mit Samthandschuhen anfassen

Die über den Justizapparat vorgetragene Entwicklung nach rechts und der „Dieselskandal“  waren Themen der 10. Parteivorstandstagung der DKP am vergangenen Wochenende in Essen. „Der staatsmonopolistische …

WeiterlesenKonzernspitzen nicht mit Samthandschuhen anfassen

Unterschiede in der Beurteilung der EU, aber ähnliche Schlussfolgerungen auf der 4-Parteien-Konferenz in Münster

Verständigung über den Gegner

Die Krise der Europäischen Union ist mit Händen zu greifen. In dieser Frage bestand Einigkeit bei der 12. Vierparteienkonferenz, die am vergangenen Wochenende in Münster …

WeiterlesenVerständigung über den Gegner