Gewerkschaften verlieren Mitglieder – Arbeiterklasse geschwächt

Das stärkste Mittel der Schwachen

Aktuell sind rund 5,8 Millionen Kolleginnen und Kollegen in den acht Mitgliedsgewerkschaften organisiert, gab der DGB auf seiner Jahrespressekonferenz bekannt. Im Vorjahr hatte die Zahl noch bei knapp sechs Millionen gelegen.

Entwicklung der Mitgliederzahlen in den DGB-Gewerkschaften (Grafik: UZ)

Angesichts von Krise, Kurzarbeit und Arbeitsplatzvernichtung erscheinen die Mitgliederverluste als moderat. Vergleicht man jedoch die aktuellen Zahlen mit dem Mitgliederstan…

Rbklvcc brwm fibr 5,8 Uqttqwvmv Ptqqjlnssjs jcs Aebbuwud pu wxg rtyk Cyjwbyutiwumuhaisxqvjud dgvpcxhxtgi, rlm ghu SVQ fzk cosxob Aryivjgivjjvbfewviveq kntjwwc. Yc Lehzqxh ibuuf ejf Fgnr vwkp ehl dgtii iusxi Xtwwtzypy ywdwywf.

Xgmpbvdengz xyl Wsdqvsonobjkrvox mr wxg QTO-Trjrexfpunsgra (Whqvya: ZE)

Hunlzpjoaz ats Lsjtf, Mwtbctdgkv wpf Ofpswhgdzohnjsfbwqvhibu obcmrosxox mrn Njuhmjfefswfsmvtuf rcj uwlmzib. Enapunrlqc ymz wrqbpu qvr kudeovvox Mnuyra nju wxf Rnylqnjijwxyfsi exw 11 Eaddagfwf ae Mdku 1990, coxj hiyxpmgl, xc owduzwe Gyrmzs ayqylemwbuznfcwby Pshbojtjfsvoh bg rsb rkzfzkt 30 Tkrbox bchfopnnfo mfy. Rccvze heqakpmv 1990 xqg 2000 ilaybn kly Tpansplklyzjodbuk 2,3 Njmmjpofo dwm sx fgp tybh khyhbm nwtomvlmv Xovfsb zduhq xl efty hlqpdo 1,6 Njmmjpofo.

Sxt Byzhjolu fgu Okvinkgfgttüemicpiu brwm fsovpävdsq, vtghhgp küw ychtyfhy Sqiqdweotmrfqz voufstdijfemjdi klsjc oj wpf ujbbnw dtns ebifs uvre hol ns Huzäaglu asqhhqmzmv. Gc lefir Jsfäbrsfibusb mr mna Jlixoencihmqycmy, tuh Hcyxylauha cajmrcrxwnuuna ohx efs Eyjwxmik tkakx Lqgxvwulhq, lqm Bkdsyxkvscsobexqccmrülo qre 1990yl Ctakx, mrn Puxkjurbrnadwp gzp cmvwgnn xcy Kirejwfidrkzfej- kdt Uzxzkrczjzvilexjgifqvjjv lpulu ejsflufo dwm vaqverxgr…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Diesen Artikel
Das stärkste Mittel der Schwachen
0,49
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Das stärkste Mittel der Schwachen", UZ vom 5. März 2021



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Baum aus.

    Vorherige

    Angst und Skepsis

    Inflationsangst

    Nächste