Generalstreik bei Hyundai Motor

|    Ausgabe vom 30. September 2016

Gewerkschaftlich organisierte Arbeiter von Hyundai Motor, dem größten Automobilkonzern Südkoreas, haben am Montag die Produktion für einen Tag stillgelegt. In allen drei heimischen Produktionsstätten ruhten die Laufbänder. Für diese Woche sind weitere Streiks in einzelnen Werksteilen angekündigt – auch beim Autokonzern Kia Motors, der zu Hyundai gehört. Rund 50 000 Gewerkschafter protestieren mit dem Streik gegen eine aus ihrer Sicht zu niedrige Lohnerhöhung.


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (redaktion@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu »Generalstreik bei Hyundai Motor«, UZ vom 30. September 2016





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.