Politik
Themen:

Fetter Luxus

|    Ausgabe vom 9. März 2018

Das Knappschaftskrankenhaus Bottrop weihte eine „Komfortstation“ ein. Für 11 Millionen Euro wurde eine Luxus-Station, ausgekleidet mit edlen Hölzern, damit Privatpatienten nicht an ein Krankenhaus erinnert werden, errichtet. Für den Service wie in einem Hotel wurde extra eine Hotelfachfrau eingestellt.
Die Bottroper DKP-Ratsfrau Irmgard Bobrzik sagt dazu: „Statt Ausbau der Zwei-Klassen-Medizin mit Luxus-Stationen ist es notwendig, die Personalsituation in der Pflege und bei den anderen Berufsgruppen deutlich zu verbessern.“ Sie fürchtet, dass Personal für die Komfortstation abgezogen wird, das bei den Kassenpatienten dann fehlen wird und sieht als Grund dafür die fehlende Personalbemessung. Bundesweit fehlen laut der Gewerkschaft ver.di 162 000 Vollzeitstellen, davon 70000 in der Pflege.


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (redaktion@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu Artikel »Fetter Luxus«, UZ vom 9. März 2018





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.