Hintergrund

Vom Terror zur Luxusmeile

Das Stadthaus in Hamburg tut sich schwer mit seiner Vergangenheit
Christoph Hentschel
Ausgabe vom 11. Mai 2018
Das Hamburger Stadthaus (Foto: Linksfraktion Hamburg)

Das Hamburger Stadthaus (Foto: Linksfraktion Hamburg)

Das Stadthaus wurde an die Immobilienfirma Quantum veräußert, welche einen umfassenden Umbau vornahm. So wurde das gesamte Gebäude entkernt und neu aufgebaut und der im Krieg zerstörte Eckturm wieder hergestellt. Nach dem Vorbild der Berliner „Hackeschen Höfe“ möchte man dort eine Reihe von …

Zwei Kämpfer im Stadthaus

Ilse Jacob erinnert sich an ihre Eltern Katharina (1907–1989) und Franz Jacob (1906–1944)
Ilse Jacob
Ausgabe vom 11. Mai 2018

Mein Vater Franz Jacob war Hamburgischer Bürgerschaftsabgeordneter für die KPD, war schon 1933 nach der Machtübergabe an die Nazis in eine andere Gegend Deutschlands umgesiedelt und wurde im August 1933 verhaftet. Er ist dann nach Hamburg überführt und allen Aussagen nach dort schwer gefoltert …

Interview

Konsum statt Gedenken?

Die UZ sprach mit Ilse Jacob, warum das Gedenken an die Opfer des Naziterrors nicht dem Konsum weichen darf
Christoph Hentschel im Gespräch mit Ilse Jacob
Ausgabe vom 11. Mai 2018
Kundgebung während der Eröffnungsfeierlichkeiten am 2. Mai (Foto: Ilse Jacob)

Kundgebung während der Eröffnungsfeierlichkeiten am 2. Mai (Foto: Ilse Jacob)

UZ : 2009 hat der CDU-geführte Senat das Stadthaus, die ehemalige Polizeizentrale für Norddeutschland, an die Quantum verkauft. Quantum verpflichtete sich, dort eine 750 Quadratmeter große Gedenkstätte einzurichten. Was ist daraus geworden? Ilse Jacob : Aus diesen vielen Quadratmetern sind …