Die Faust des Marktes

Opfer im Profit-Krieg: Der Kampf der Autoriesen und was er für die Beschäftigten bedeutet
Von Stefan Kühner
|    Ausgabe vom 4. Januar 2019
Wollen nicht zu Kollateralschäden werden: Streikende beim Autozulieferer ZF Friedrichshafen in Gelsenkirchen (Foto: Thomas Range)

Wollen nicht zu Kollateralschäden werden: Streikende beim Autozulieferer ZF Friedrichshafen in Gelsenkirchen (Foto: Thomas Range)

Eine „Verrohung der Sitten“ beklagte die Fachzeitschrift „Automobilwoche“ 2005 in einer Überschrift: „Die Automobilhersteller knebeln ihre Zulieferer.“ So klingt es, wenn diejenigen, die an die segnenden Kräfte des freien Marktes glauben, einmal bemerken, wie frei und segensreich dieser Markt in …


Weiterlesen?
Auch kommunistischer Journalismus kostet Geld.

UZ bietet jede Woche kommunistische Standpunkte und marxistische Analysen.
Sie berichtet über große Politik und kleine Kämpfe, über Debatten der Gewerkschaften und Erfahrungen der DKP.
UZ im Online-Abo ab 4 Euro im Monat.
Sie haben interesse an einem Abo? - Hier finden Sie unsere Abo-Modelle!

Falls Sie bereits Abonnent sind, melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten hier an: