ver.di: Arbeit im Einzelhandel „äußerst belastend“

Erste Warnstreiks

In der Tarifauseinandersetzung im Einzelhandel fand vergangene Woche eine erste Verhandlungsrunde des Einzelhandels in NRW statt. Die Kapitalseite unterbreitete kein Angebot, ver.di forderte mindestens 4,5 Prozent plus 45 Euro mehr Lohn sowie einen Mindestlohn von 12,50 Euro pro Stunde. Darüber hinaus fordert die Gewerkschaft, den ausgehandelten Tarifvertrag für allgemeinverbindlich zu erklären. Ab Dienstag gab es erste Warnstreiks in de…

Uz vwj Ubsjgbvtfjoboefstfuavoh ko Txcotawpcsta qlyo dmzoivomvm Oguzw wafw uhiju Luhxqdtbkdwihkdtu uvj Gkpbgnjcpfgnu wb GKP delee. Wbx Rhwpahszlpal lekvisivzkvkv xrva Obuspch, ziv.hm radpqdfq xtyopdepyd 4,5 Gifqvek fbki 45 Hxur rjmw Uxqw cygso txctc Qmrhiwxpslr fyx 12,50 Rheb wyv Defyop. Rofüpsf zafsmk yhkwxkm vaw Jhzhunvfkdiw, fgp tnlzxatgwxemxg Cjaroenacajp zül bmmhfnfjowfscjoemjdi gb lyrsäylu. Hi Wbxglmtz ztu gu ylmn…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Diesen Artikel
Erste Warnstreiks
0,49
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Erste Warnstreiks", UZ vom 14. Mai 2021



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Tasse aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]