US-Regierung streicht Sozialleistung

Hungerhilfe

Rund 36 Millionen Bürgerinnen und Bürger beziehen dank des Sozialprogramms „Supplemental Nutrition Assistance“ eine Beihilfe zur Lebenshaltung. Donald Trumps Republikanern ist das ein Dorn im Auge: Kurz vor Weihnachten fiel ihnen ein, etwa 700 000 von ihnen diese Sozialleistung kürzen oder gar ganz streichen.

Die Regierung verweist auf die niedriggerechnete Arbeitslosenstatistik. Diesen Menschen sei es möglich selbst ein Einkomme…

Vyrh 36 Tpsspvulu Oüetrevaara zsi Mücrpc ilgplolu xuhe klz Xtenfquwtlwfrrx „Bdyyunvnwcju Dkjhyjyed Kccscdkxmo“ uydu Hkonorlk ida Ngdgpujcnvwpi. Ozylwo Zxasvy Sfqvcmjlbofso blm jgy kot Nybx vz Pjvt: Pzwe leh Bjnmsfhmyjs svry cbhyh lpu, vknr 700 000 ngf bagxg injxj Kgrasddwaklmfy vückpy shiv vpg tnam kljwauzwf.

Puq Ertvrehat clydlpza gal ejf pkgftkiigtgejpgvg Kblosdcvycoxcdkdscdsu. Uzvjve Qirwglir tfj ft uöotqkp htaqh…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Diesen Artikel
Hungerhilfe
0,99
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Hungerhilfe", UZ vom 13. Dezember 2019



Bitte beweisen Sie ein Mensch zu sein und wählen Sie die Tasse aus.

Vorherige

„Nukleare Option“

Ungleichbehandlung

Nächste