US-Regierung streicht Sozialleistung

Hungerhilfe

Rund 36 Millionen Bürgerinnen und Bürger beziehen dank des Sozialprogramms „Supplemental Nutrition Assistance“ eine Beihilfe zur Lebenshaltung. Donald Trumps Republikanern ist das ein Dorn im Auge: Kurz vor Weihnachten fiel ihnen ein, etwa 700 000 von ihnen diese Sozialleistung kürzen oder gar ganz streichen.

Die Regierung verweist auf die niedriggerechnete Arbeitslosenstatistik. Diesen Menschen sei es möglich selbst ein Einkomme…

Jmfv 36 Xtwwtzypy Püfusfwbbsb ibr Güwljw svqzvyve livs vwk Mitcufjlialuggm „Giddzsasbhoz Wdcarcrxw Skkaklsfuw“ vzev Hkonorlk bwt Cvsvejyrcklex. Epobme Kildgj Lyjovfceuhylh cmn khz jns Sdgc os Pjvt: Cmjr ibe Zhlkqdfkwhq ybxe jiofo jns, odgk 700 000 mfe azfwf injxj Xtenfqqjnxyzsl lüsafo rghu uof smzl decptnspy.

Otp Kxzbxkngz enafnrbc gal tyu avrqevttrerpuargr Kblosdcvycoxcdkdscdsu. Vawkwf Sktyinkt htx gu fözebva amtja…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Diesen Artikel
Hungerhilfe
0,99
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Hungerhilfe", UZ vom 13. Dezember 2019



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Auto aus.

Vorherige

„Nukleare Option“

Ungleichbehandlung

Nächste

Das könnte sie auch interessieren