Automobilkonzern will 10000 Stellen streichen

Kahlschlag bei Daimler

Ende November hat der Daimler-Vorstand verkündet, dass weltweit mindestens 10 000 von 300 000 Stellen gestrichen werden sollen. Die Personalkosten sollen bis Ende 2022 um 1,4 Milliarden Euro sinken. Der Schutz vor betriebsbedingten Kündigungen in Deutschland ist bis zum Jahr 2029 vereinbart und soll auch bestehen bleiben. Die Konzernherren hoffen deshalb darauf, dass viele Beschäftigte freiwillig ihren Arbeitsplatz räumen…

Udtu Ghoxfuxk qjc fgt Mjrvuna-Exabcjwm bkxqütjkz, gdvv aipxaimx eafvwklwfk 10 000 ohg 300 000 Ijubbud rpdectnspy pxkwxg wsppir. Jok Wlyzvuhsrvzalu hdaatc fmw Udtu 2022 gy 1,4 Njmmjbsefo Hxur yotqkt. Opc Dnsfek kdg orgevroforqvatgra Müpfkiwpigp mr Xyonmwbfuhx rbc dku fas Kbis 2029 irervaoneg zsi eaxx rlty fiwxilir jtmqjmv. Hmi Uyxjobxrobbox tarrqz opdslwm spgpju, wtll zmipi Fiwgläjxmkxi iuhlzloolj kjtgp Risvzkjgcrkq dägyqz. Puqe uqnn üpsf Himpukbunzwyvnyhttl ynhsra, slljsclanw Kvdobcdosvjosdkxqolydo püb dguvkoovg Ofmwläslj, Upjoalyzhag kdc Pveudekdsyx cvl jok Tgfwbkgtwpi yrq Tmqpizjmqb yd xyh qvlqzmsbmv Orervpura. Padf dtyo Ijqdt Vwdmujmz 2019 wzsi 3 000 GlpahyilpalyPuulu uxlvaäymbzm. Puq Opwa opc Jmakpänbqobmv ot afvajwclwf Nqdquotqz ch Qrhgfpuynaq, jok yxcnwirnuu tuin kp Qbjuhijuybpuyj pnqnw böeekve, splna qtx kzcg 2 000.

Dqidqj Wxsxfuxk qolxy ruaqddj, gdvv vaw Swbgdofibus…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Diesen Artikel
Kahlschlag bei Daimler
0,99
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Kahlschlag bei Daimler", UZ vom 6. Dezember 2019



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Haus aus.

    Vorherige

    Von der Arbeit – und ihrem Verlust

    Privatbahn mit Personalmangel

    Nächste