SDAJ und Netzwerk Kuba laden zu Jugendkonferenz ein

Kuba heute und morgen

Auch in diesem Jahr laden die Sozialistische Deutsche Arbeiterjugend (SDAJ) und das Netzwerk Cuba – unterstützt durch die Botschaft der Republik Kuba – zur Jugendkonferenz ein. In drei Workshops mit den Themen Ökologie, Bildung und Gesundheit gibt es die Möglichkeit, Kuba näher kennenzulernen und kubanische Expertinnen und Experten zu befragen.

So gibt der Workshop zu Ökologie einen Überblick über die Umwelt- und Nachhaltigkeitspolitik Kubas in den Bereichen Energiewende, Klimaschutz, Nahrungsversorgung und Urban Gardening sowie Mobilität. In Kleingruppen kann danach ein Vergleich zur Politik der BRD gezogen und können Alternativen diskutiert werden.

Nicht nur in Pandemie-Zeiten wird deutlich, dass ein den Profitinteressen unterworfenes Gesundheitssystem nicht im Interesse der Menschen liegt. In einem zweiten Workshop wird ein Blick geworfen auf Aufbau und Funktion des kubanischen Gesundheitswesens sowie auf das internationale Engagement Kubas in Fragen der Gesundheitsfürsorge.

Der dritte Workshop ist dem kubanischen Bildungssystem gewidmet. Wie ist es in einem Land, in dem Analphabetismus keine Rolle mehr spielt, Lernen lebenslang stattfindet und der Zugang zu Schulen und Universitäten kostenfrei ist? In diesem Block ist auch Platz für Fragen, wie es für Jugendliche aus Deutschland möglich ist, in Kuba zu lernen und zu studieren.

Ausklingen wird der Abend mit der traditionellen Fiesta – Cocktails natürlich inbegriffen.

Kuba heute – Kuba morgen
24. Oktober 2020, DGB Jugendclub U 68, Wilhelm-Leuschner-Straße 68
Frankfurt am Main, 11 bis 22 Uhr,
Eintritt frei – für Essen und Getränke ist gesorgt

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Kuba heute und morgen", UZ vom 9. Oktober 2020



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Fahne aus.

    Vorherige

    Anzeigen 2020-41

    Ganz übel

    Nächste