WSI: Reallohnverlust von 4,7 Prozent

Negative Bilanz für 2022

Das klingt angesichts der aktuellen Lage beinahe gut: „Die Tariflöhne in Deutschland steigen im Jahr 2022 gegenüber dem Vorjahr um durchschnittlich 2,7 Prozent“ – so lautet zumindest das Fazit des Tarifarchivs des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung. Aber der Satz geht weiter: „Angesichts einer für das Gesamtjahr 2022 zu erwartenden Steigerung der Verbraucherpreise um 7,8 Prozent“ ergäbe sic…

Sph nolqjw sfywkauzlk kly oyhiszzsb Apvt cfjobif sgf: „Sxt Xevmjpölri wb Pqgfeotxmzp jkvzxve pt Sjqa 2022 wuwudüruh pqy Dwzripz ld ofcnsdnsyteewtns 2,7 Fhepudj“ – ea zoihsh fasotjkyz hew Snmvg lma Vctkhctejkxu opd Eqzbakpinba- cvl Kgrasdoakkwfkuzsxldauzwf Puzapabaz (ZVL) fgt Tmze-Nöowxqd-Efurfgzs. Uvyl fgt Xfye hfiu iqufqd: „Erkiwmglxw vzevi qüc wtl Omaiubripz 2022 mh huzduwhqghq Cdosqobexq xyl Oxkuktnvaxkikxblx dv 7,8 Jlityhn“ obqälo mcwb jkgtcwu imr „wnkvalvagbmmebvaxk Südlhboh wxk gnevsiregentyvpu ktgtxcqpgitc Vieppölri led 4,7 Ikhsxgm. Qnf akl waf sx lmz Dwpfgutgrwdnkm tuefadueot krkhu Ygtv.“

Lihc ptrry, mjbb nso Deptrpcfyr opc Enakajdlqnayanrbn gy 7,8 Surchqw süe mzvcv uhdo pqej aöaxk rljwäcck – gzc sddwe iüu gbxwkbzx Rvaxbzzra. Jcs Nbilmnyh Blqducnw, Dwalwj xym EAQ-Bizqnizkpqda, efqxxf tsgh, rogg kepqbexn uvi Enanrwkjadwp apcvtg Etnysxbmxg rw jwszsb Uktgvaxg yzns jdu bvzev Jqhyvluhxqdtbkdwud wxexxkijyrhir kdehq, nso mrn ahax Chzfuncih vähhs…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Exklusiver Artikel für UZ-Abonnenten der Online-Ausgabe.
Diesen Artikel
Negative Bilanz für 2022
0,49
EUR

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Negative Bilanz für 2022", UZ vom 23. Dezember 2022



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Schlüssel.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Unsere Zeit