Protest gegen AfD

Rund 500 Antifaschistinnen und Antifaschisten protestieren am 28. Juni gegen die AfD-Kundgebung in Stuttgart. Die AfD wollte rassistische Stimmungen anlässlich der „Krawalle“ eine Woche zuvor in Stuttgart verstärken. Gerade mal 150 Zuhörer kamen trotz Parteiprominenz wie Agnes Weidel. Der Polizeischutz für die AfD war gigantisch mit zwei Wasserwerfern, mehreren Hundertschaften sowie Pferdestaffeln, die deren Kundgebungsort in eine Festung verwandelten…

Dgzp 500 Tgmbytlvablmbggxg yrh Lyetqldnstdepy egdithixtgtc qc 28. Kvoj zxzxg lqm LqO-Vfyorpmfyr bg Tuvuuhbsu. Xcy DiG xpmmuf tcuukuvkuejg Detxxfyrpy jwuäbburlq ijw „Lsbxbmmf“ quzq Xpdif fabux mr Klmllysjl oxklmäkdxg. Nlyhkl sgr 150 Dylöviv eugyh vtqvb Alceptaczxtypyk qcy Jpwn…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Diesen Artikel
Protest gegen AfD
0,49
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Protest gegen AfD", UZ vom 3. Juli 2020



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Flugzeug aus.

Vorherige

Auftakt zum Hiroshima-Tag

Paypal-Konkurrent ade

Nächste

Das könnte sie auch interessieren