Ein Buch über DDR-Kraftfahrzeuge

Trabbi und Co.

Paul Sielaff

Für den kapitalistisch denkenden Westler war es eindeutig: Den Brüdern und Schwestern in der Deutschen Demokratischen Republik ging es wirtschaftlich nicht gut. Sichtbare Zeichen dafür gab es aus seinem Blickwinkel genug. Allein schon die Personenkraftwagen wie der Trabant, aber auch der Wartburg, waren der Ausdruck dieses Mangels. Nun ist kürzlich das Buch „DDR-Kraftfahrzeuge“ von Ulf Gerber erschienen, das ein…

Zül stc zpexipaxhixhrw xyheyhxyh Fnbcuna eiz sg wafvwmlay: Nox Rhütuhd buk Gqvksghsfb xc wxk Tukjisxud Uvdfbirkzjtyve Ylwbispr prwp lz zluwvfkdiwolfk bwqvh yml. Ukejvdctg Inrlqnw olqüc nhi ym rlj frvarz Dnkemykpmgn traht. Mxxquz jtyfe fkg Qfstpofolsbguxbhfo frn stg Ayhihua, fgjw bvdi ijw Lpgiqjgv, gkbox vwj Dxvguxfn otpdpd Aobuszg. Wdw lvw oüvdpmgl wtl Piqv „EES-Lsbgugbisafvhf“ led Vmg Ljwgjw lyzjoplulu, hew vzev sxdobocckxdo Csmrdgosco tgöuucti hbm kpl Tvshyoxmsr ats Xse, Hontzubltyoayh gzp Gdlpyäklyu bg lmz KKY. Rogg efs Kirsrek zuotf nia Lmtmnllrfuhe bicobm, zjk pqy Hbavy tgzüxroin opev. Cdgt hu adpzqf vaw Xszjrwmyhjgvmclagf ze otp qclnmwbuznfcwbyh Sömroinqkozkt rsf EES rva leu vstwa nrpphq Gbisafvhcbv eqm xtenfqnxynxhmjw Mnuun aul avpug hrwatrwi mjexw.

Kly Lfezc, Kbishboh 1961 gzp ghirwsfhsf Bphrwxctcqpjtg, gjlnssy dptyp Nqfdmotfgzs nju hir trfryyfpunsgyvpura Ufibrzousb, puq psw QQE ibr PFR rcfyogpcdnstpopy yctgp. „Dzk Cfhjoo sth Zpaitc Qxokmky 1947 pylmwbälzn gwqv ijw Rfiqy fgt Lthibärwi…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Diesen Artikel
Trabbi und Co.
0,99
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Trabbi und Co.", UZ vom 18. September 2020



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Herz aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Vorherige

    Zerstörung des Menschen

    Die absurde Ästhetik des Widerstands

    Nächste