DKP-Vernetzungskonferenz Metall-Elektro-Stahl

Zwischen Sozialpartnerschaft und Klassenkampf

Die Kommission Betriebs- und Gewerkschaftspolitik des Parteivorstands lädt Mitglieder der DKP und SDAJ herzlich ein zu einer ersten Vernetzungskonferenz Metall-Elektro-Stahl. Sie wird vom 25. bis 27. November in der Karl-Liebknecht-Schule in Leverkusen stattfinden. Wir möchten uns mit Genossinnen und Genossen, die aktiv im Betrieb und/oder in der Gewerkschaft sind, austauschen und vernetzen.

Die großen Themen Nachhaltigkeit (E-Auto, „Green Steel“, …) und Industrie 4.0 (Digitale Fabrik, IoT – „Internet der Dinge“, 3D-Druck) sorgen schon jetzt für Umwälzungen und Rationalisierungsschübe, die verschärfte Klassenkämpfe nach sich ziehen. Die IG Metall hat das Thema Transformation innerhalb der Organisation auf die Tagesordnung gesetzt und erarbeitet dazu Positionen und Handlungsstrategien, die vor allem sozialpartnerschaftlich geprägt sind.

Die Tarifauseinandersetzungen in der Metall- und Elektrobranche sind von großer gesamtgesellschaftlicher Bedeutung. Hier zeigte sich in den letzten Jahren eine zunehmende Kampfbereitschaft. Themen wie Arbeitszeitverkürzung kommen angesichts der Umwälzungen auf die Agenda, werden von der IG Metall aber eher individualisiert angegangen.

Wir haben eine Vielzahl an Themen und wollen unsere Positionen dazu entwickeln. Deshalb wird eine Konferenz am Samstag und Sonntag mit – nach Möglichkeit – Anreise am Freitagabend stattfinden. Beachtet bitte auch die UZ-Anzeige in dieser Ausgabe (Seite 14).

Nach Anmeldung gibt es weitere Informationen. Für eine gute Vorbereitung bitten wir darum, bereits bei der Anmeldung weitere Informationen über betriebliche/gewerkschaftliche Funktionen sowie die Größe des Betriebs anzugeben.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Zwischen Sozialpartnerschaft und Klassenkampf", UZ vom 1. Juli 2022



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Stern aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]