Aufschrei gegen Rassismus

( Loavesofbread, wikimedia, CC-BY-SA 4.0)

( Loavesofbread, wikimedia, CC-BY-SA 4.0)

Michael Brown

Am 9. August 2014 erschoss der Polizist Darren Wilson in der Stadt Ferguson im Bundesstaat Missouri den 18-jährigen Schüler Michael Brown. In der Folge kam es zu Demonstrationen gegen rassistische Polizeigewalt, zur Entsendung der Nationalgarde und zur Verhängung nächtlicher Ausgangssperren. Es wurde kein Verfahren gegen Darren Wilson eröffnet.

( Veggies, wikimedia, CC BY-SA 3.0)

Freddie Gray

Am 12. April 2015 wurde Freddie Gray, in Baltimore festgenommen. Beim Transport in einem Polizeitransporter fiel er ins Koma. Gray starb am 19. April 2015, sein Tod wurde auf eine Rückenmarksverletzung zurückgeführt. Sechs Polizisten wurden suspendiert, erhielten aber weiterhin ihr Gehalt.

( Fibonacci Blue, wikimedia, CC BY 2.0)

„Black Lives Matter“ ist ein dezentrales Netzwerk, das sich mit der Gewalt gegen Schwarze befasst und Proteste gegen die Tötung Schwarzer durch Polizisten organisiert.

„Black Lives Matter“ war ein Slogan der 2013 nach dem Freispruch von George Zimmerman in den Sozialen Medien Verbreitung fand. Zimmermann erschoss damals den 17-jährigen Schüler Trayvon Martin. Demonstrationen der BLM-Bewegung folgten auf den Tod von Michael Brown in Ferguson und Eric Garner in New York City. Garners Tod bei der Festnahme durch mehrere Polizisten ist durch Videoaufnahmen dokumentiert und auf Videoportalen öffentlich gemacht worden.

Seit den Protesten in Ferguson haben Teilnehmer der Bewegung gegen die Todesfälle mehrerer anderer Afroamerikaner durch Polizeiaktionen oder in Polizeigewahrsam demonstriert, unter anderem Tamir Rice, Eric Harris, Walter Scott, Jonathan Ferrell, Sandra Bland, Samuel DuBose und Freddie Gray.

( The All-Nite Images, wikimedia, CC BY-SA 2.0)

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Aufschrei gegen Rassismus", UZ vom 22. Juli 2016



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Flugzeug aus.

    Vorherige

    Le EU c’est moi!

    Was ist für wen sozial?

    Nächste