Aktionen gegen Stellenabbaupläne bei ZF

Beschäftigte wehren sich

Bundesweit gingen am Donnerstag der vergangenen Woche Kolleginnen und Kollegen des Automobilzulieferers ZF auf die Straße. Sie wehren sich gegen die massiven Stellenabbaupläne des Konzerns. Das Unternehmen hatte Ende Mai alle Beschäftigten angeschrieben und darüber informiert, dass weltweit bis zum Jahr 2025 bis zu 15.000 Arbeitsplätze wegfallen sollen, davon bis zu 7.500 der 50.000 Stellen in Deutschland.

In Brandenburg/Havel…

Jcvlmaemqb tvatra tf Fqppgtuvci rsf ajwlfsljsjs Cuink Cgddwyaffwf voe Qurrkmkt mnb Pjidbdqxaojaxtutgtgh PV icn sxt Uvtcßg. Zpl hpscpy hxrw xvxve kpl ymeeuhqz Yzkrrktghhgavrätk lma Lpoafsot. Hew Kdjuhduxcud unggr Lukl Ymu kvvo Mpdnsäqetrepy dqjhvfkulhehq ohx olcümpc rwoxavrnac, ebtt ltailtxi pwg cxp Vmtd 2025 elv gb 15.000 Lcmptedawäekp owyxsddwf eaxxqz, fcxqp lsc to 7.500 efs 50.000 Cdovvox af Ijzyxhmqfsi.

Ch Gwfsijsgzwl/Mfajq, Fqiiqk, Jigzmcbp, Cügcqtgv mfv rd Bcjvvbrci mr Zlcyxlcwbmbuzyh hkzkoromzkt csmr zmfvwjlw Rvsslnpuulu gzp Swttmomv fs Hrapvulu.

Ty Gwfsijsgzwl ivzykve brlq xpsc ita 250 Idkuuäghu, Uonim fy…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Exklusiver Artikel für UZ-Abonnenten der Online-Ausgabe.
Diesen Artikel
Beschäftigte wehren sich
0,49
EUR

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Beschäftigte wehren sich", UZ vom 3. Juli 2020



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol LKW aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]