Lautlose Erpressung

Eisenacher Opelaner kämpfen um ihre Arbeitsplätze
Von Carmen Stachowiak
|    Ausgabe vom 3. Mai 2018
Opel-Produktion im Werk Eisenach (Foto: Opel Automobile GmbH)

Opel-Produktion im Werk Eisenach (Foto: Opel Automobile GmbH)

Die Situation bei Opel spitzt sich zu: Das Management verlangt von den 19 000 deutschen Opel-Beschäftigten den Verzicht auf die Tariferhöhung von 4,3 Prozent, auf übertarifliche Lohnbestandteile sowie das Urlaubs- und Weihnachtsgeld. Nur unter der Voraussetzung eines solchen Verzichts ist PSA …


Weiterlesen?
Auch kommunistischer Journalismus kostet Geld.

UZ bietet jede Woche kommunistische Standpunkte und marxistische Analysen.
Sie berichtet über große Politik und kleine Kämpfe, über Debatten der Gewerkschaften und Erfahrungen der DKP.
UZ im Online-Abo ab 4 Euro im Monat.
Sie haben interesse an einem Abo? - Hier finden Sie unsere Abo-Modelle!

Falls Sie bereits Abonnent sind, melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten hier an: