Politik
Themen:

FDP für Sanktionen

|    Ausgabe vom 18. Mai 2018

FDP-Vize Wolfgang Kubicki ist schon länger für eine „kritische Überprüfung“der Sanktionen gegen Russland. Er wollte seine Position auf dem FDP-Parteitag am Wochenende durchsetzen, scheiterte jedoch. Die Mehrheit der Delegierten folgte dem Antrag nicht. „Wir stehen zu den gegen Russland verhängten Sanktionen“, heißt es nun in einem Beschluss des Parteitags. Im Fall einer weiteren militärischen Eskalation in der Ukraine müsse, so die Forderung, „Europa“ die Sanktionen weiter verschärfen.
Gefordert wird jedoch eine Rückkehr Russlands in ein G7 + 1-Format.


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (redaktion@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu Artikel »FDP für Sanktionen«, UZ vom 18. Mai 2018





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.