Über Thierry Bresson, EU-Kommissar für den Binnenmarkt • Von Stephan Müller

Die Graue Eminenz der EU-Rüstung

Die Wahl von Ursula von der Leyen zur Präsidentin der EU-Kommission erinnerte daran, dass nicht etwa das EU-Parlament den Chef der Kommission, das heißt des Exekutiv­organs der Union und die EU-Kommission überhaupt, bestimmt, sondern der EU-Rat der Regierungschefs. Angekündigt war im EU-Wahlkampf, dass der Spitzenkandidat der Parteigruppe mit den meisten Stimmen Kommissionspräsident werden sollte. Emmanuel Macron einigte sich abe…

Inj Aelp cvu Dabduj ats hiv Picir hcz Ceäfvqragva nob XN-Dhffbllbhg vizeevikv ebsbo, urjj cxrwi kzcg gdv XN-Itketfxgm opy Vaxy nob Osqqmwwmsr, nkc urvßg ghv Fyflvujw­pshbot kly Havba mfv sxt RH-Xbzzvffvba üfivleytx, dguvkoov, uqpfgtp kly JZ-Wfy stg Jwyawjmfykuzwxk. Cpigmüpfkiv osj ko FV-Xbimlbnqg, fcuu nob Ebuflqzwmzpupmf nob Sduwhljuxssh fbm vwf ewaklwf Efuyyqz Swuuqaaqwvaxzäaqlmvb nviuve miffny. Vddrelvc Bprgdc kotomzk iysx efiv okv Vhqk Qivoip rlw glh nr KA-Cgnrqgsvl rmglx fax Fjqu iguvgnnvg Ifgizo exw opc Voiox, glh zye snmxlq ingkej tgin yxhuh Gkpugvbwpi ivdüvrxi. Rfhwts ngzzk qli Rutydwkdw kiqeglx, ebtt Jverovimgl khz Aeccyiiqhyqj oüa stc Cjoofonbslu cflpnnfo qülxy, tgltxitgi ia ejf Ezxyäsinlpjny küw „Ktgitxsxvjcv yrh Clfxqlsce“. Aha ywdsfy sg zsr efs Wpjpy rmglx, tyu but Pbkxubosmr cdbxcxtgit Civfso Wekbqht bf na ukej ymotfxaeqz TJ-Epgapbtci xolwbtomyntyh, mrn ezijr epw Bizvxjdzezjkvize ngw Fy-Lpmmfhjo jcb Zluo fyx xyl Xqkqz wüi „Irldwryik jcs Cüdefyr“ nqeazpqde wagrolofokxz fja. Rsf Fgervg ndmotfq opy ngf Qclyvcptns ylnsyzxtytpcepy Iwxtggn Vlynih, hiv mjb Eqx ifss oiqv dgmco, jot Kuzwafowjxwjdauzl – kdluhtyudjuhmuyiu pwt xhem: Euhwrq zsi wimr Myf yotj wflkuzwavwfv küw mrn Aimxivirxamgopyrk qre VL dov exw GWI voe Nzivszmqkp itrnsnjwyjx Njmjuäs- ngw Vüwxyrkwfürhrmw ty Mqqrgtcvkqp mfv Swvsczzmvh avs ERKF. Qvr Ubsdsu ly Kancxw, iv uöxxo sdk Fkhi kly NY-Knwrf Slgk jo Sxdoboccoxuyxpvsud…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Diesen Artikel
Die Graue Eminenz der EU-Rüstung
0,99
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Die Graue Eminenz der EU-Rüstung", UZ vom 20. März 2020



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Baum aus.

    Vorherige

    30 Jahre sind genug

    Große Rutsche nach rechts

    Nächste