Automobilindustrie

Widerstand gegen Kahlschlag bei Mahle (Foto: Christa Hourani)

Allein in Deutschland soll jeder sechster Arbeitsplatz vernichtet werden

Massenentlassungen bei Mahle

Am 16. September tagte der Aufsichtsrat bei Mahle und verkündete neue Spar- und Abbaupläne. Der Automobilzulieferer mit dem Hauptsitz in Stuttgart will mehr als jeden zehnten …

WeiterlesenMassenentlassungen bei Mahle

Mit Bussen und Bahnen fahren jährlich über 11 Milliarden Fahrgäste. Ein Ausbau ist dringend notwendig. Laut einer Umfrage des ADAC wären 73 Prozent der befragten Autofahrer bereit, bei verbilligten Tickets auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen. Der KFZ-Steuerjahresertrag von 9 Milliarden Euro ließe sich hierfür gut nutzen.

CO2-Bilanz oft schlechter und teurer als Verbrennungsmotoren

KFZ-Steuer-Reform begünstigt E-Autos

Ab 2021 steigt für neuzugelassene Fahrzeuge, die mehr als 95 Gramm/Liter Kohlendioxid (CO2) emittieren, der Steuersatz progressiv an. Das hat der Bundestag am 17. September …

WeiterlesenKFZ-Steuer-Reform begünstigt E-Autos

Conti-Kolleginnen und -Kollegen leisten Widerstand, hier mit einer Menschenkette in Karben.

Belegschaft wehrt sich gegen Werksschließungen und Entlassungen

Conti präsentiert Horrorpläne

Wie in der vergangenen Woche bekannt wurde, plant der Automobilzulieferer Continental allein in Hessen 5.000 Arbeitsplätze abzubauen. Geht es nach der Konzernleitung, soll das Werk …

WeiterlesenConti präsentiert Horrorpläne

Die Rendite bei der Produktion von Luxuskarossen liegt bei 20 Prozent. (Foto: 2020 Daimler AG )

Daimler-Boss kommt ins Schwärmen – Angestellte werden zu Verlierern

Automatisierte Fabrik für Luxuskarossen

Anfang September schrieb die FAZ voll Bewunderung „Ein normales Auto war die S-Klasse noch nie. Seit den 1960er Jahren, als Mercedes das erste Luxusauto mit …

WeiterlesenAutomatisierte Fabrik für Luxuskarossen

Zum Kahlschlag in der Autoproduktion

Runde Tische der Beschäftigten

Als Kommunistinnen und Kommunisten kann es uns nicht egal sein, wenn hunderttausende Arbeitsplätze in der Autoindustrie und den Zulieferbetrieben „abgewrackt“ werden. Sicherlich wird man darüber …

WeiterlesenRunde Tische der Beschäftigten

Zwei Wochenstunden weniger – aber ohne Lohnausgleich

Daimler verkürzt Arbeitszeit

Auch bei Daimler hat der Gesamtbetriebsrat eine Vereinbarung abgeschlossen, um betriebsbedingte Kündigungen abzuwehren. Laut Ansage von Personalvorstand Porth sollten 30.000 Jobs abgebaut werden, auch betriebsbedingte …

WeiterlesenDaimler verkürzt Arbeitszeit

Transparent der DKP auf der Demonstration des Stuttgarter Krisenbündnis am 18. Juli 2020 (Foto: Christa Hourani)

Jobabbau und Lohnraub in der Automobil- und Zulieferindustrie gehen Hand in Hand

Kampfansage

Wöchentlich gibt es neue Horrorzahlen über Arbeitsplatzabbau, Sparprogramme und Angriffe auf tarifliche Standards in der Automobil- und Zuliefererindustrie. In jeder konjunkturellen Krise wiederholt sich dies. …

WeiterlesenKampfansage

Die Gefahr der Trinkwasserkontamination durch die Ansiedlung von Tesla könnte die gesamte Müggelsee-Region betreffen.

Tesla in Brandenburg: Die Märchen des Elon Musk über sein Job- und Umweltwunder

„Giga“-Profitmaschine

Als der Chef von Tesla, Elon Musk, im November 2019 die Ansiedlung seiner „Gigafactory“ in Grünheide im Landkreis Oder-Spree in Brandenburg ankündigte, war die ganze …

Weiterlesen„Giga“-Profitmaschine

Daimler verschärft Sparkurs zu Lasten der Beschäftigten

Sparkurs für die Arbeiter – Dividenden für die Kapitalisten

Zu Beginn der virtuellen Hauptversammlung (HV) der Daimler AG vom 8. Juli. hat Daimler Chef Ola Källenius gleich zu Beginn höhere Kostensenkungen angekündigt. Erinnern wir …

WeiterlesenSparkurs für die Arbeiter – Dividenden für die Kapitalisten

Die Abwrackprämie (offiziell euphemistisch auch „Umweltprämie“) war eine staatliche Prämie von 2.500 Euro für die Verschrottung von Autos beim Kauf eines Neuwagens oder Jahreswagens. Sie wurde 2009 im Rahmen des Konjunkturpakets II eingeführt.

Die Abwrackprämie: Zu wenig, die falsche Zielgruppe, das falsche Objekt

Staatsknete für Aktionäre

In der Krise liegt das Geld auf der Straße, genauer, im Kanzleramt, scheinen sich die Bosse der deutschen Automobilindustrie und ihr politisches Personal in Bayern, …

WeiterlesenStaatsknete für Aktionäre