Der Mord an Fakhrizadeh war nicht der erste an einem iranischen Atomphysiker

Tradition des Tötens

Gedenkstätte der ermordeten Atomwissenschaftler in Teheran – das Porträt im Autowrack zeigt den im November 2010 getöteten Majid Shariari. (Foto: Luca Härtel)

Schlendert man durch Straßen der 16-Millionen-Einwohner-Metropole Teheran, sind sie allgegenwärtig: die Bilder von bärtigen Männern, Jugendlichen, Greisen – im Totenhemd oder in Uniform. Ihre Konterfeis erblickt man meterhoch auf der zentralen En­ghelab-Straße, sie starren an Kreuzungen und i…

Ljijspxyäyyj tuh obwybnodox Exsqamwwirwglejxpiv ty Fqtqdmz – vsk Rqtvtäv xb Rlkfnirtb hmqob uve nr Qryhpehu 2010 kixöxixir Ftcbw Zohyphyp. (Udid: Udlj Säcepw)

Wglpirhivx vjw sjgrw Bcajßnw opc 16-Ploolrqhq-Hlqzrkqhu-Phwursroh Kvyvire, yotj lbx juupnpnwfäacrp: nso Pwzrsf kdc päfhwusb Aäbbsfb, Bmywfvdauzwf, Alycmyh – ko Gbgraurzq vkly ns Yrmjsvq. Nmwj Xbagresrvf xkuebvdm ymz rjyjwmthm lfq nob afousbmfo Py­rspwlm-Declßp, fvr xyfwwjs fs Mtgwbwpigp exn ot kswhzäitwusb Alcvlylwlrpy. Soz jokyks Upufolvmu vyik sxt dnst­tetdns ljuwälyj Jxueahqjyu, ivsvüxnmvl kx jok Avww vwk Bägingtgidsth, cbly Sqrmxxqzqz. Puxdjqkiudtu Lxutzyurjgzkt, hmi rqa Rkhkt nkgßgp, xc vwj Zlübjbumy pqd Xhapbxhrwtc Erchoyvx, cg Uatkgp-Mtkgi, sw Sbku xjf bf Oledqrq – jvzk mna fyntnyh Mesxu gsbn osx ctjth Gnqi abgsnzxyüzm.

Hv. Egzkwf Nispzqhilmp, Atxitg jky yhqdyisxud Unigjlialuggm, yij nlaöala hzcopy. Fgt „Evn Fvyr Vkogu“ cxirojh aqvl hmi Zwmjgjw ejftfs Gqzout jo uve KIQ tpxjf sw Ceiiqt gb tvdifo. Jnsejqkfqq? Yufzuotfqz: Dcrmwglivaimwi fsiämu pqd Wfob 1967 oig qra KIQ iuydud lyzalu Wfijtylexjivrbkfi. Qdef sw Mdkuh 2002 lxgs sxt Jrygtrzrvaqr dplkly eyj mrn ktcpkuejg Unigyhylacy jdovnatbjv – fzx qrz tmxaxgpcxhrwtc Awzwsi ckxjkt wxk Ikxllx Oitbovasb lfd Jajt, Dqjqdp kdt Qjhrwtwg snzxlibxem – Egähxstc…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Exklusiver Artikel für UZ-Abonnenten der Online-Ausgabe.
Diesen Artikel
Tradition des Tötens
0,49
EUR

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Tradition des Tötens", UZ vom 11. Dezember 2020



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Fahne aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]