Erste Erfolge

|    Ausgabe vom 23. Februar 2018

Im Sudan sind nach großen Protesten einige der letzten Monat festgenommenen politischen Gefangenen freigekommen, darunter auch Hanadi Fadl, Mitglied des Politbüros der Sudanesischen Kommunistischen Partei (SCP). Allerdings sind weiterhin der Generalsekretär der SCP Mukhtar Alkhatieb und weitere Mitglieder des Politbüros Gefangene der Diktatur. Für die SCP ist das ein klares Zeichen, dass die Partei in der Schusslinie des Regimes ist. Die SCP wird ihren Kampf fortsetzen das Regime zu kippen, und fordert, alle politischen Gefangenen freizulassen. Sie ruft alle Bruderparteien und befreundeten Organisationen auf, ihre Bemühungen für die sofortige Freilassung der Genossen der SCP zu verstärken.


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (redaktion@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu »Erste Erfolge«, UZ vom 23. Februar 2018





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.