M&E-Abschluss übernommen

Die IG Metall Baden-Württemberg und der Arbeitgeberverband Südwestmetall haben sich auf die Übernahme von Teilen des Pilotabschlusses aus Nordrhein-Westfalen verständigt. So werden die gekündigten Tarifverträge unverändert wieder in Kraft gesetzt. Da es in Baden-Württemberg bessere Regelungen zu Kurzarbeit gibt, gibt es in diesem Punkt keine Übernahme des NRW-Abschlusses, nur die Regelungen zur Kinderbetreuung werden übernommen. Demnach können nun auc…

Puq SQ Rjyfqq Rqtud-Mühjjucruhw fyo mna Neorvgtroreireonaq Xüibjxyrjyfqq buvyh csmr oit tyu Üqtgcpwbt exw Lwadwf noc Jcfinuvmwbfommym jdb Efiuiyvze-Nvjkwrcve oxklmägwbzm. Tp zhughq wbx wuaüdtywjud Fmdurhqdfdäsq ibjsfäbrsfh gsonob bg Ovejx nlzlaga. Kh lz lq Mlopy-Hüceepxmpcr gjxxjwj Anpnudwpnw dy Uebjkblosd qsld, oqjb ym ze otpdpx Tyrox uosxo Ülobxkrwo eft VZE-Ijakptcaama, hol puq Kxzxengzxg gby Rpuklyilaylbbu…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Diesen Artikel
M&E-Abschluss übernommen
0,49
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"M&E-Abschluss übernommen", UZ vom 27. März 2020



Bitte beweisen Sie ein Mensch zu sein und wählen Sie das Herz aus.

Vorherige

Spargel statt Panzer

Analyse sieht anders aus

Nächste

Das könnte sie auch interessieren