Medienkritik

tagesschaukritik - Baerbock, der Schicksalsschlag unserer Nation - Medienkritik - Medienkritik
Die personifizierte Unfähigkeit fährt alles in die Grütze, wofür das bessere Nachkriegs-Deutschland einmal stand

Baerbock, der Schicksalsschlag unserer Nation

Frauenpower, erinnern Sie sich noch? Angela Merkel fand nichts dabei, Josef Ackermann, dem Chef der Deutschen Bank, im Kanzleramt eine Saus-und-Braus-Fete zum 60. Geburtstag auszurichten. …

Weiterlesen

Mali intransparent - Reine Propaganda - Medienkritik - Medienkritik

Keine Recherche, keine Hintergründe, kaum lokale Quellen: Einer Studie der Otto-Brenner-Stiftung zufolge versagen deutsche Medien völlig, wenn es um den Bundeswehr-Einsatz in Mali geht. (Foto: ©Bundeswehr/Marc Tessensohn)

Keine Recherche, keine Hintergründe, kaum lokale Quellen: Einer Studie der Otto-Brenner-Stiftung zufolge versagen deutsche Medien völlig, wenn es um den Bundeswehr-Einsatz in Mali geht. (Foto: ©Bundeswehr/Marc Tessensohn)
Keine Recherche, kaum lokale Quellen: Medien zu Mali

Reine Propaganda

Eigentlich müsse den Bundeswehreinsätzen im westafrikanischen Sahel „höchstes Interesse“ zukommen, findet David Dembélé, Journalist aus Malis Hauptstadt Bamako. Gerade hat das Bundeskabinett eine Verlängerung und …

Weiterlesen

Protest gegen das US-Gefangenenlager Guantanamo, in dem seit 20 Jahren Menschen ohne Rechtsgrundlage unter unmenschlichen Haftbedingungen festgehalten und gefoltert werden. Kriege und Menschenrechtsverstöße der USA und ihrer Verbündeten werden von den Medien als Nachricht präsentiert. Bei anderen wird auch ohne Beweise Empörung organisiert. (Foto: Garry Knight / Flickr / CC BY 2.0)
Wie die Herrschenden versuchen, die öffentliche Meinung, Gedanken und Gefühle zu kontrollieren

Kollektiver Wahnsinn

„Empörungsterrorismus“ – so nennt Domenico Losurdo in seinem 2014 erschienenen Buch „Wenn die Linke fehlt …“ (deutsche Übersetzung 2017) das, auf was hierzulande viel zu viele …

Weiterlesen

tagesschaukritik - McTagesschau-Burger, blaugelb verpackt - Medienkritik - Medienkritik
Das Info-Fastfood mit US-Kriegswürze schmeckt, wie wenn man die Zunge zum Fenster raushängt

McTagesschau-Burger, blaugelb verpackt

Von Friedhelm Klinkhammer und Volker Bräutigam Die ARD-Tagesschau hat die meisten Zuschauer. McDonald hat die meisten Besucher. Das Erfolgsrezept: Fastfood. Es macht denkfaul, fett und satt. …

Weiterlesen

100801 Selenski - Krieg in den Medien – Medien im Krieg - Medienkritik - Medienkritik

Krieg wird immer auch in den Medien geführt. Um Deutungshoheit bemüht sich der ukrainische Präsident Selenski in einer Pressekonferenz, stilecht in Olivgrün. (Foto: The Presidential Office of Ukraine)

Krieg wird immer auch in den Medien geführt. Um Deutungshoheit bemüht sich der ukrainische Präsident Selenski in einer Pressekonferenz, stilecht in Olivgrün. (Foto: The Presidential Office of Ukraine)
Die mediale Kriegsführung erreicht eine neue Stufe

Krieg in den Medien – Medien im Krieg

Es hatte sich im Verlauf des letzten Jahres schon angekündigt: Mit der Zuspitzung des Konflikts zwischen den USA und ihren Verbündeten und der Russischen Föderation …

Weiterlesen

tagesschaukritik - Gift und Galle statt kühler Vernunft und Diplomatie - Medienkritik - Medienkritik
Parlament und Bundesregierung legten einen kulturellen und friedenspolitischen Offenbarungseid ab / Für die astronomischen Folgekosten werden alle bluten, nur die Superreichen nicht

Gift und Galle statt kühler Vernunft und Diplomatie

Bundeskanzler Olaf Scholz: „… Kriegstreibern wie Putin Grenzen zu setzen“. Oppositionsführer Friedrich Merz: „… endgültig und für alle Welt sichtbar ein Kriegsverbrecher …“ Rauschender Beifall …

Weiterlesen

tagesschaukritik - Baerbock im deutsch-russischen Porzellanladen - Medienkritik - Medienkritik
Noch keine 100 Tage im Amt, und schon ist die Grünen-Kriegerin bereit, unser Land „einen sehr hohen Preis zahlen“ zu lassen

Baerbock im deutsch-russischen Porzellanladen

Außenministerin Baerbock gibt den Maas 2.0: Voll dabei, die letzten Reste von Sachlichkeit und Zurückhaltung fallen zu lassen und sie mit NATO-typischer Aggressivität und Drohungen …

Weiterlesen

Die neuen „Hoffnungsträger“ Annalena Baerbock und Robert Habeck (Foto: Dominik Butzmann / Die Grünen)

Die neuen „Hoffnungsträger“ Annalena Baerbock und Robert Habeck (Foto: Dominik Butzmann / Die Grünen)

Die neuen „Hoffnungsträger“ Annalena Baerbock und Robert Habeck (Foto: Dominik Butzmann / Die Grünen)
Staatsbürokraten organisieren sich als Gesinnungspolizei / ARD-aktuell schont Baerbock und pflegt die eigene Ignoranz

Sumpfblasen aus den Medienanstalten

Peinlich, peinlich: Außenministerin Baerbock, Blamier-Grüne, bewies bei ihrem Antrittsbesuch in Moskau einmal mehr, was sie nicht kann: rechtzeitig den Mund zu halten. Ihr Gastgeber, Außenminister …

Weiterlesen

tagesschaukritik - „regime-change“-Informationen der ARD-aktuell - Medienkritik - Medienkritik
Folter in Syrien unter US-Schirmherrschaft Komplizen und Mitwisser auch in Deutschland

„regime-change“-Informationen der ARD-aktuell

An:Rundfunkrat des NDRRothenbaumchaussee 13120149 HamburgPer E-Mail gremienbuero@ndr.deVon: Programmbeschwerde / Tagesthemen 13.01.22 Sehr geehrte Damen und Herren Rundfunkräte, die Anmoderation des Aufmachers der „Tagesthemen“-Sendung enthält mehrere …

Weiterlesen

tagesschaukritik - Ene mene muh und raus bist du: RT DE - Medienkritik - Medienkritik
Gegen den Strich bürsten verboten? Ein Kampf um Informationsfreiheit und gegen Bürokratenwillkür geht in die nächste Runde

Ene mene muh und raus bist du: RT DE

Wie hochgesinnt es doch klingt, unser wunderbares Grundgesetz: „Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht …

Weiterlesen

tagesschaukritik - Tagesschau-Spezialität: Feindbildpflege - Medienkritik - Medienkritik
Auf USA-Treue dressierte deutsche Politiker munitionieren den aggressiven Kampagnenjournalismus. Für ARD-aktuell ist er Berufung.

Tagesschau-Spezialität: Feindbildpflege

ARD-aktuell berichtet über eine Untersuchung, welche Politiker und Parteien am häufigsten Opfer von Falschmeldungen waren: die Grünen, diese – Ärmsten. Denen sich doch, wer merkt …

Weiterlesen