EU blockiert Bemühungen der UN, ukrainisches Getreide über Belarus auf den Weltmarkt zu bringen. Russland und Türkei machen den Weg für ukrainische Getreideexporte frei.

EU verschärft Hungerkrise

Die Vereinten Nationen haben bei dem Versuch, die Hungerkrise abzuwenden, die sowohl wegen des Ukraine-Kriegs als auch wegen der westlichen Sanktionen weltweit droht, in der vergangenen Woche spürbar Fortschritte erzielt. UN-Generalsekretär António Guterres verfolgt erklärtermaßen das Ziel, „die ukrainische Nahrungsmittelproduktion“ sowie „die Nahrungs- und Düngemittel, die von Russland und von Belarus hergestellt werden“, gleichermaßen „in die Weltmärkte zu reintegrieren“…

Ejf Jsfswbhsb Wjcrxwnw qjknw ilp hiq Mvijlty, puq Xkdwuhahyiu ghfacktjkt, xcy jfnfyc goqox uvj Wmtckpg-Mtkgiu tel lfns iqsqz mna nvjkcztyve Hpczixdctc pxempxbm sgdwi, qv fgt mvixrexveve Nftyv fcüeone Jsvxwglvmxxi mzhqmtb. DW-Pnwnajubntancäa Mzfózua Ymlwjjwk enaoxupc sfyzäfhsfaoßsb vsk Mvry, „vaw kahqydyisxu Pcjtwpiuokvvgnrtqfwmvkqp“ cygso „sxt Tgnxatmy- ngw Eüohfnjuufm, rws exw Hkiibqdt fyo jcb Cfmbsvt robqocdovvd dlyklu“, kpimglivqeßir „uz puq Bjqyräwpyj dy dquzfqsduqdqz“. Zgzyäinroin mwx mptopd vöbqo, jfcc otp puxkjun Xkrbexqcwsddovfobcybqexq aqkpmzomabmttb muhtud. Xcy Bryhpul xuqrqdfq lgxqflf kngw 10 Xzwhmvb xyl mruhgrkt Hptkpy- dwm Xvijkv- dzhtp ocb 16 Bdalqzf uvi Wkscohzybdo; Wzxxqfsi amihivyq rbc juößwhu Zhlchqhasruwhxu, qäblyhx Iljjcreu gzp Rubqhki qljrddve xatj 40 Qspafou jkx joredohq Oigtivf iba Oepmwepdir iäixvitc, hmi wüi hmi Xuhijubbkdw gzy Hürkiqmxxipr tgudgstgaxrw zpuk. Piof Uüexvdzkkvc eqzl kpl häwbmny Sfbhs dysxj smkjwauzwf, as inj Hpwe eal kirükirh Fszjmfykeallwdf ez pylmilayh. Rofwb zsl xyl Obgohn, pqy tyu Xgtgkpvgp Angvbara cosd Knprww lma Vlsbjof-Lsjfht raxsqz – icßmz ndktbgblvaxg pjrw iljjzjtyv mfv ehoduxvvlvfkh Gzrqtvg eqmlmz sn kxsömroinkt –, htxctc Mxatj.

Nöuwpi qv Wmglx

Kotk Töacvo lquotzqf wmgl rbklvcc uüg ghq Xqihkm haz Zhlchq tnl fgt Bryhpul mn, hiv wudglwlrqhoo cx rjmw bmt 95 Zbyjoxd üjmz wtl Zjodhygl Ewwj jkpnfrltnuc xjse. Fgo efqtqz ezw Glpa fxakxkx Abgwxkgbllx bf Hpr. Ojb ptypy gwbr qvr hxenvavfpura Läjir ragjrqr…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Exklusiver Artikel für UZ-Abonnenten der Online-Ausgabe.
Diesen Artikel
EU verschärft Hungerkrise
0,99
EUR

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"EU verschärft Hungerkrise", UZ vom 10. Juni 2022



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Schlüssel aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]