Politisches Buch

Radhika Desai bei der diesjährigen Rosa-Luxemburg-Konferenz, die pandemiebedingt im Stream stattfand. (Foto: Christian Ditsch)

Radhika Desai deckt in ihrem Buch „Geopolitische Ökonomie auf“, was hinter dem Begriff Globalisierung steckt

Der neue Kalte Krieg

Man muss kein Komponist sein, um sich der Musik hingeben zu können. Und man muss kein Ökonom sein, um sein Haushaltsgeld richtig einteilen zu können. …

WeiterlesenDer neue Kalte Krieg

Der Kapitalismus als „andauernde Revolution“: Champagner für alle, die ihn sich verdienen.

Wie ein Wirtschaftshistoriker und früherer Kommunist erklären kann, dass wir in der besten aller Welten leben

Utopischer Kapitalismus

„Der Kapitalismus ist und war von Anfang an stets eine Ökonomie der armen Menschen und für arme Menschen“ – das ist die Bilanz und das Versprechen, …

WeiterlesenUtopischer Kapitalismus

Frieden. Geschenk oder Aufgabe? Ein Buch von Helga E. Hörz & Herbert Hörz

Ungerechte Verhältnisse abschaffen

Hörz, Helga E./Hörz, HerbertFrieden – Geschenk oder Aufgabe?Erfahrungen, Analysen, Aktionen.trafo Wissenschaftsverlag(Dr. Wolfgang Weist) Berlin 2020, 474 S., 29,80 Euro.Emil Fuchs (1874 – 1971), evangelischer Theologe und …

WeiterlesenUngerechte Verhältnisse abschaffen

Die „Kleine Geschichte der SED“ begleitet mit zahlreichen Dokumenten die führenden Köpfe der DDR

Mit Insiderwissen

Die „Kleine Geschichte der SED – Ein Lesebuch“ breitet chronologisch und sehr umfangreich die wesentlichen Etappen der Vorgeschichte, Gründung und Entwicklung der DDR bis zu ihrem …

WeiterlesenMit Insiderwissen

Begleitband zu einer Freiluftausstellung bei Dachau erinnert an Erschießung von Rotarmisten 1941/1942

Massenmord in Hebertshausen

Der größte systematische Massenmord an Kriegsgefangenen fand nahe Dachau statt, auf dem Schießplatz der SS in Hebertshausen. Von 1941 bis 1942 wurden mindestens 4.200 Rotarmisten …

WeiterlesenMassenmord in Hebertshausen

Eine Demonstration vor der Präsidentschaftswahl in Chile von 1964, zu der Salvador Allende kandidierte. Erst sechs Jahre später gelang – nach der Gründung der Unidad Popular („Volkseinheit“) – ein knapper Wahlsieg der Linkskräfte. Am 11. September 1973 wurde die sozialistische Regierung gewaltsam gestürzt.

Ein autobiografisches Geschichtsbuch über den sozialistischen Anlauf in Chile

„Mensch, du lebst noch?“

Chile – Salvator Allende, Sozialismus – da war doch mal was! Manche werden sich vage erinnern. Aber was wissen wir von diesem Land, in dem derzeit wieder …

Weiterlesen„Mensch, du lebst noch?“

„Corona – Weltwirtschaftskrise – die Linke“

Linke zwischen Wunschdenken und Realismus

Nachdem es um den Liebknecht-Kreis Sachsen (LKS) in den letzten Monaten etwas ruhiger war, meldet er sich mit dem Doppelheft 9/10 seiner Schriftenreihe jetzt umso …

WeiterlesenLinke zwischen Wunschdenken und Realismus

CDU-Politiker träumen vom „Neustaat“ – Ideologie und Planspiel für die Krisenabwälzung

„Lernender Staat“

Die CDU wird im politischen System des staatsmonopolistischen Kapitalismus als Hauptpartei des deutschen Monopolkapitals bezeichnet. Das liegt an Dreierlei: Erstens kann sie mit einer verhältnismäßig …

Weiterlesen„Lernender Staat“

Broschüre über die Konzeption der „Freiheitlich demokratischen Grundordnung“

„Heuchlerische Vergangenheitsbewältigung“

Ludwig Elm, Historiker aus Jena, hat eine Streitschrift zur Frühgeschichte der Bundesrepublik geschrieben. Es ist die Geschichte der „nationalistischen Versöhnung zu Lasten des Antifaschismus mit …

Weiterlesen„Heuchlerische Vergangenheitsbewältigung“

Das Vertrauen in den Kapitalismus schwindet, doch wo bleiben die Alternativen? Rainer Mausfeld über das Zusammenwirken von Angst und Macht

Die Systemfrage stellen

Die FAZ schlägt Alarm. „Deutsche zweifeln am Kapitalismus“, schlagzeilt die Zeitung für Deutschland am 21. Januar. Die US-amerikanische PR Agentur Edelman hat dort ihren „Trust Barometer“ …

WeiterlesenDie Systemfrage stellen