Politisches Buch

Während 1789 die Franzosen den Adel zum Teufel jagten, erhoben sich die Sklaven in Haiti gegen den Kolonialismus. Die französische Nationalversammlung sicherte 1792 allen Bewohnern der Kolonien gleiche Rechte zu. 6.000 Soldaten der Republik mussten dies gegen die weißen Kolonialisten durchsetzen. Zehn Jahre später entsandte Napoleon Truppen, um die Unabhängigkeit Haitis zu verhindern. Vorerst unterlag die Unabhängigkeitsbewegung.

Während 1789 die Franzosen den Adel zum Teufel jagten, erhoben sich die Sklaven in Haiti gegen den Kolonialismus. Die französische Nationalversammlung sicherte 1792 allen Bewohnern der Kolonien gleiche Rechte zu. 6.000 Soldaten der Republik mussten dies gegen die weißen Kolonialisten durchsetzen. Zehn Jahre später entsandte Napoleon Truppen, um die Unabhängigkeit Haitis zu verhindern. Vorerst unterlag die Unabhängigkeitsbewegung.
Domenico Losurdo untersucht Entstehung, Untergang und möglichen Neuanfang des westlichen Marxismus

Philosophieren statt prophezeien

Im Frühjahr legte der PapyRossa Verlag die deutsche Übersetzung von Domenico Losurdos Buch „Der westliche Marxismus“ von 2017 vor. Der vor drei Jahren gestorbene italienische …

Weiterlesen

Im Mai 2020 streikten 150 rumänische Erntehelfer auf dem Spargelhof Ritter im rheinischen Bornheim gegen ausbleibenden Lohn und miserable Unterkünfte. (aktion arbeitsunrecht via twitter)

Im Mai 2020 streikten 150 rumänische Erntehelfer auf dem Spargelhof Ritter im rheinischen Bornheim gegen ausbleibenden Lohn und miserable Unterkünfte. (aktion arbeitsunrecht via twitter)
Ausplünderung, Entrechtung und Kämpfe europäischer Wanderarbeiter in Deutschland

Narrenfreiheit fürs Kapital

Der IG-BAU-Vorsitzende Klaus Wiesehügel warnte 1998 davor, dass die europäische Dienstleistungsfreiheit nicht zur Narrenfreiheit der Unternehmer werden dürfe. Wieviel Narrenfreiheit diese heute haben, zeigen Kathrin …

Weiterlesen

Eine neue Studie zum Niedergang der DDR

Entzerrung der Zerrbilder

Die Massenverdummung ist die Hauptaufgabe der DDR-Aufarbeitungsindus­trie. Die Marxisten Ekkehard Lieberam und Roland Wötzel stellen der Verfälschung von Vergangenheit und Gegenwart eine abgewogene und faktenreiche …

Weiterlesen

Radhika Desai bei der diesjährigen Rosa-Luxemburg-Konferenz, die pandemiebedingt im Stream stattfand. (Foto: Christian Ditsch)

Radhika Desai bei der diesjährigen Rosa-Luxemburg-Konferenz, die pandemiebedingt im Stream stattfand. (Foto: Christian Ditsch)
Radhika Desai deckt in ihrem Buch „Geopolitische Ökonomie auf“, was hinter dem Begriff Globalisierung steckt

Der neue Kalte Krieg

Man muss kein Komponist sein, um sich der Musik hingeben zu können. Und man muss kein Ökonom sein, um sein Haushaltsgeld richtig einteilen zu können. …

Weiterlesen

Der Kapitalismus als „andauernde Revolution“: Champagner für alle, die ihn sich verdienen.

Der Kapitalismus als „andauernde Revolution“: Champagner für alle, die ihn sich verdienen.
Wie ein Wirtschaftshistoriker und früherer Kommunist erklären kann, dass wir in der besten aller Welten leben

Utopischer Kapitalismus

„Der Kapitalismus ist und war von Anfang an stets eine Ökonomie der armen Menschen und für arme Menschen“ – das ist die Bilanz und das Versprechen, …

Weiterlesen

Frieden. Geschenk oder Aufgabe? Ein Buch von Helga E. Hörz & Herbert Hörz

Ungerechte Verhältnisse abschaffen

Hörz, Helga E./Hörz, HerbertFrieden – Geschenk oder Aufgabe?Erfahrungen, Analysen, Aktionen.trafo Wissenschaftsverlag(Dr. Wolfgang Weist) Berlin 2020, 474 S., 29,80 Euro.Emil Fuchs (1874 – 1971), evangelischer Theologe und …

Weiterlesen

Erich Honecker (am Redepult) und Walter Ulbricht bei V. Parteitag der SED 1958 in Berlin. (Foto: Bundesarchiv, Bild 183–57000-0512 / Zühlsdorf / CC-BY-SA 3.0)
Die „Kleine Geschichte der SED“ begleitet mit zahlreichen Dokumenten die führenden Köpfe der DDR

Mit Insiderwissen

Die „Kleine Geschichte der SED – Ein Lesebuch“ breitet chronologisch und sehr umfangreich die wesentlichen Etappen der Vorgeschichte, Gründung und Entwicklung der DDR bis zu ihrem …

Weiterlesen

Mahnmal am Schießplatz Hebertshausen (Foto: Cholo 3 / Wikimedia Commons / CC BY-SA 3.0)
Begleitband zu einer Freiluftausstellung bei Dachau erinnert an Erschießung von Rotarmisten 1941/1942

Massenmord in Hebertshausen

Der größte systematische Massenmord an Kriegsgefangenen fand nahe Dachau statt, auf dem Schießplatz der SS in Hebertshausen. Von 1941 bis 1942 wurden mindestens 4.200 Rotarmisten …

Weiterlesen

Eine Demonstration vor der Präsidentschaftswahl in Chile von 1964, zu der Salvador Allende kandidierte. Erst sechs Jahre später gelang – nach der Gründung der Unidad Popular („Volkseinheit“) – ein knapper Wahlsieg der Linkskräfte. Am 11. September 1973 wurde die sozialistische Regierung gewaltsam gestürzt.

Eine Demonstration vor der Präsidentschaftswahl in Chile von 1964, zu der Salvador Allende kandidierte. Erst sechs Jahre später gelang – nach der Gründung der Unidad Popular („Volkseinheit“) – ein knapper Wahlsieg der Linkskräfte. Am 11. September 1973 wurde die sozialistische Regierung gewaltsam gestürzt.
Ein autobiografisches Geschichtsbuch über den sozialistischen Anlauf in Chile

„Mensch, du lebst noch?“

Chile – Salvator Allende, Sozialismus – da war doch mal was! Manche werden sich vage erinnern. Aber was wissen wir von diesem Land, in dem derzeit wieder …

Weiterlesen